Blick hinter die Kulissen: Dozenten und Schüler begeistern bei der „Serenade im Schloss“

Blick hinter die Kulissen : Dozenten und Schüler begeistern bei der „Serenade im Schloss“

Die „Serenade im Schloss“ bot allen Freunden klassischer Musik die Möglichkeit, ein wenig hinter die Kulissen der Kreismusikschule Heinsberg zu blicken.

Während der Unterricht ansonsten meist hinter geschlossen Türen abläuft, öffneten sich zum Dozentenkonzert die Türen zum Konzertsaal im Schloss Zweibrüggen für alle Liebhaber des Gesangs und der Instrumentalmusik von der Barockzeit eines Johann Sebastian Bach bis zum Tango eines Astor Piazolla.

Nach dem ersten erfolgreichen Dozentenkonzert im Jubiläumsjahr der Kreismusikschule, die ihren 50. Geburtstag mit viel Musik feierte, im September in Haus Hall Ratheim stand nun die „Serenade im Schloss“ Zweibrüggen auf dem Festprogramm. Dieses Mal gehörte die Aufmerksamkeit der Zuhörer vor allem den Lehrkräften, die im Raum Übach-Palenberg unterrichten.

Doch die Lehrer waren nicht ohne ihre Schüler ins Schloss gekommen. Sehr schön mitzuerleben war der gemeinsame Auftritt der Lehrerin Olga Kreimer mit ihrer Schülerin Margaux Marggraf beim Duett „Lisa und Paulina“ aus der Oper „Pique Dame“ von Peter Tschaikowsky. Die Klavierbegleitung dieses Duetts hatte Dr. Irina Fuchs, Dozentin für Klavier an der Kreismusikschule, übernommen. Sie ist neben ihrer Lehrtätigkeit auch eine viel gefragte Pianistin, die immer wieder hochkarätige Benefizkonzerte organisiert. Olga Kreimer unterrichtet in Übach-Palenberg und konzertiert ebenfalls regelmäßig. Mit Sergej Rachmanninoffs „Geheimnisvolle Nacht“ gab Kreimer eine Kostprobe ihres Könnens, nachdem sie schon den Konzertabend mit „Dignare, o Domine“ von Georg Friedrich Händel eröffnet hatte.

Einen Höhepunkt der „Serenade im Schloss“ bildete im zweiten Konzertteil das Duett, das Olga Kreimer gemeinsam mit ihrer talentierten Schülerin Margaux Marggraf sang. Margaux Marggraf nahm bereits im Alter von zehn Jahren Gesangsunterricht bei der Mezzosopranistin Olga Kreimer. Das Duett „Lisa und Paulina“ wurde von den Besuchern der „Serenade im Schloss“ mit viel Beifall belohnt.

Zwei weitere, fortgeschrittene Schüler der Kreismusikschule Heinsberg, Leander Jovan Birgel (Klarinette) und Aaron Lazar Birgel (Klavier), begeisterten ihre Zuhörer mit drei Fantasiestücken von Robert Schumann. Mit großem Erfolg wagte sich die Dozentin Annette Coelho an ein sehr anspruchsvolles Stück, die „Carmen Fantasie“ von Francois Borne für Querflöte. Ihr Kollege Jeroen Veermann spielte die Suite Nr. 1 in G-Dur von Johann Sebastian Bach. Die Flötistin Annette Coelho fügte gemeinsam mit Andrea Gemes an der Gitarre mit Tangoklängen von Astor Piazolla und Zequinho de Abreu einen weiteren Mosaikstein zu einem gelungenen Konzertabend hinzu.