Übach-Palenberg: Frauenunion wählt neuen Vorstand

Frauenunion : Neuer Vorstand und Perlen im Jahresprogramm

Neuwahlen und Berichte gab es bei der Frauenunion Übach-Palenberg. Die Vorsitzende Jabi Jungnitsch und ihre Stellvertreterin Hilde Junker wurden wiedergewählt. Gemeinsam blickten sie auf die Höhepunkte im Jahresprogramm.

Mit Neuwahlen und Berichten eröffnete die Frauenunion Übach-Palenberg den Jahresreigen. Im Seniorenzentrum des Mehrgenerationenhauses wurde die bisherige Doppelspitze mit der Vorsitzenden Gabi Jungnitsch und ihrer Schwester und Stellvertreterin Hilde Junker unter dem Applaus auch von Wahlleiter und Bürgermeister Wolfgang Jungnitsch wiedergewählt. Als Beisitzerinnen fungieren in den kommenden zwei Jahren Regina Buckenhofer, Uschi Schmidt, Petra Nitsch und Sibille Breiler. Zum erweiterten Vorstand gehören auch Herren: So sind sowohl der Bürgermeister, als auch CDU-Fraktionsvorsitzender Gerhard Gudduschat, CDU-Stadtverbandsvorsitzender Oliver Walther, sowie die Ortsverbandsvorsitzenden Dietmar Lux (Scherpenseel), Thomas de Jong (Palenberg) und Walter Junker (Übach) dabei.

Viel Beifall für die geleistete Arbeit gab es auch für die langjährige Wegbegleiterin im Vorstand, Monika Lux, die ihre Aktivitäten in der Frauenunion auf Kreisebene verstärken möchte. Lob und Anerkennung gab es auch für die vielfältige Arbeit des Vorstands,die im Rechenschaftsbericht der alten und neuen Vorsitzenden Gabi Jungnitsch dargelegt wurde. Dazu gehören neben den Bingonachmittagen mit Kaffee und Kuchen, auch die regelmäßigen Frühstückstreffen, und natürlich auch Ausflüge. So ging es im Sommer 2017 beispielsweise zum Haus Hohenbusch nach Erkelenz und ein Jahr später zum Indemann nach Inden. Veranstaltungen zur Gesundheit waren auch dabei, kompetente Referenten wie der ortsansässige Hausarzt Dr. Heiner Buschmann beleuchteten dabei Themen wie Grippeschutzimpfung oder aktiv und gesund sein und bleiben im Alter.

Der weithin bekannte Höhepunkt des Jahreskalenders bei der Frauenunion bleibt aber die seit Jahrzehnten beliebte Hobby-Künstlerinnenausstellung. Nicht nur, dass dort Besucher wie Aussteller im Carolus-Magnus-Centrum eine tolle Plattform haben, um ihre Kunst und Leidenschaft zu zeigen. Die Reinerlöse gehen auch seit einigen Jahren an die „Aktion Unsere Kinder“, die unverschuldet in Not geratenen Familien schnell und unkompliziert hilft.

Auch die angebotene Autorenlesung im September in Schloss Zweibrüggen mit Heike Dahlmanns aus Gangelt, Heidi Hensgens aus Heinsberg, Beatrix Hötger-Schiffers aus Geilenkirchen, Franz-Josef und Renate Jansen aus Hückelhoven, Margarete Kaiser aus Heinsberg und dem gebürtigen Übacher und Wahl-Erkelenzer Kurt Lehmkuhl war eine Perle im Programm der Frauenunion.

Mehr von Aachener Nachrichten