Turnier der Männer-Showtanzgruppen in Gangelt

Showtanz der Männer : Tolle akrobatische Darbietungen

Das erste Turnier für Männer-Showtanzgruppen im Festzelt am Schulzentrum Gangelt war ein großer Erfolg. Gastgeber „Lot de Jong in Ruh“ aus Gangelt begrüßte fünf Männertanzgruppen. Der Gangelter Nachwuchs eröffnete den Showabend, gab selbst eine große Vorstellung ab und ließ alle im gut besuchten Festzelt staunen.

Die Gastgeber selbst präsentierten ihren Sessions-Showtanz. Als Eisverkäufer war man unterwegs – es gab für alle ein schmackhaftes Eis mit Sahne.

Die Gruppe ist erst wenige Jahre alt, wurde 2015 gegründet und hat sich schon in kurzer Zeit einen Namen gemacht. Warum? – das konnte man am Samstag auf der Bühne bewundern. Da gab es sprichwörtlich großes Kino mit einem perfekten Showtanz mit zahlreichen akrobatischen Darbietungen. Es war mehr als atemberaubend, was die Jungens aus dem Gangelter Land da boten. Der Salto über eine Männerbrücke rief tosenden Applaus hervor und spornte die Truppe anscheinend noch mehr an.

Da staunten selbst die Mädels von Cattleya, Dancing Devils und Showlights, die ebenfalls am Abend aktiv waren. Im Männerturnier um den ersten Wanderpokal waren fünf Mannschaften am Start. Die Jury hatte kein leichtes Amt, gab es doch gleich fünf erstklassige Aufführungen.

Bei der Siegerehrung zu später Stunde jubelte die Cool Men Group aus Inden/Lamersdorf, da gab es fairen Applaus nicht nur der übrigen Teilnehmer und den Wanderpokal.

Platz zwei ging nach Birgden zu den „Berder lange Lömmel“, Dritter wurden die Lückenbüßer aus Porselen, Platz vier ging an „Mar Mannslue“ aus Breberen, Platz fünf ging an die „Horney Hornets“ aus dem Rodebachtal.

(agsb)
Mehr von Aachener Nachrichten