Tennis und Golf beim TC Rot-Weiß Geilenkirchen

Wurmtal-Cup des TC Rot-Weiß Geilenkirchen : Sportler ermitteln die Wurmtal-Majestäten

Sport und Geselligkeit standen im Mittelpunkt des 11. Wurmtal-Cups des Tennisclubs Rot-Weiß Geilenkirchen. Traditionell werden die Titel der Wurmtal-Königin und des Wurmtal-Königs in zwei Sportarten ermittelt.

Wer beim Golfen und beim Tennisspielen bei den Damen beziehungsweise den Herren am besten abschneidet, der erringt die begehrte Würde und erhält die Siegestrophäe. 25 Teilnehmer nahmen in diesem Jahr an der Austragung des Wurmtal-Cups teil. Die Golfer und Tennisspieler kamen nicht nur aus dem Verein, sondern reisten auch aus Mönchengladbach, Düsseldorf, Aachen, der Eifel und den benachbarten Niederlanden zum Turnier nach Geilenkirchen an.

Alleine neun Sportler vom Golfclub Brunssumer Heide waren nach Geilenkirchen gekommen, um nicht nur ihr Können beim Golfen zu beweisen, sondern auch, um beim Tennis gut abzuschneiden. Damit auch dies gelingt, hatten die Brunssumer ein paar Tage zuvor auf der Tennisanlage des TC Rot-Weiß Geilenkirchen an der Martin-Heyden-Straße trainiert.

Am Turniertag traf man sich zunächst im Sportparkt Loherhof. Auf der schönen Anlage wurde eine 9-Loch-Runde gespielt. Auch wenn Golf- und Tennisschläger ja so viel nicht gemein haben, wurde schon hier Sport auf hohem Niveau geboten. Das beste Ergebnis auf dem Golfplatz erzielte mit einer 34er-Runde Georg Melchers. Die zweitbeste Runde, eine 37er, absolvierte Dieter Dyballa.

Zwei Sonderwettbewerbe wurden auf dem Loherhof ausgespielt. Den Wettbewerb „Nearest to the point" gewann bei den Damen Barbara Krug und bei den Herren Dieter Dyballa. Den zweiten Sonderwettbewerb „Longest Drive" entschied bei den Damen Riet Kuper für sich. Bei den Herren bewies wieder Georg Melchers ein Händchen fürs Golfen.

Am Clubhaus auf der vereinseigenen Tennisanlage hatten Susi und Andreas Hoffmann für die Wurm-Cup-Teilnehmer eine Stärkung vorbereitet, bevor jeweils drei Runden Tennis mit verschiedenen Partnern gespielt wurden. Beim Tennis waren drei Spieler gleichermaßen erfolgreich. Sie erlangten aus ihren drei Begegnungen die Höchstpunktzahl 21.

Erfolgreich waren Conny Birker, Beate Prüfert und Willibert Keulers. Glücklicherweise spielte an diesem Tag auch das Wetter mit, so dass sich nach einem wunderbaren Tag des Sports in frischer Luft alle Teilnehmer des 11. Wurmtal-Cups des TC Rot-Weiß Geilenkirchen gutgelaunt zur Siegerehrung auf der Terrasse des Clubhauses einfanden.

Der 1. Vorsitzende von Rot-Weiß Geilenkirchen, Egbert Symens, nahm die Ehrung der Sieger vor. In der Gesamtwertung des Golf- und des Tennisturniers wurden als Wurmtalkönigin Ute Schütt und als Wurmtal-König Willibert Keulers geehrt. Die beiden besten Sportler des Tages erhielten die begehrten Siegertrophäen. Als älteste Teilnehmerin wurde mit 77 Jahren Helma van Lier vom Golfclub Brunssumer Heide mit einer Medaille ausgezeichnet.

Das nächste sportliche Ereignis beim Tennisclub Rot-Weiß Geilenkirchen steht schon am kommenden Wochenende an. Von Freitag bis Sonntag wird auf der Tennisanlage an der Martin-Heyden-Straße das DTB-Ranglistenturnier GiKay Open ausgetragen. Anmeldungen zu diesem Turnier sind noch bis zum kommenden Mittwoch, 7. August, unter www.tc-rw-gk.de möglich.

Mehr von Aachener Nachrichten