Gangelt-Birgden: Straße in Birgden wird nach Heinrich Aretz benannt

Gangelt-Birgden: Straße in Birgden wird nach Heinrich Aretz benannt

Welch eine Ehre für Heinrich Aretz schon zu Lebzeiten. Im Rahmen der Feierlichkeiten mit der Ehrung des 3000. Birgdener Einwohners hatte Bürgermeister Bernhard Tholen im Pfarrheim/Jugendheim eine ganz besondere Überraschung im Gepäck.

Tholen bat die Enkelkinder des Birgdeners, der von 1964 bis 1997 Bürgermeister der Gemeinde Gangelt war und jetzt Ehrenortsvorsteher Birgdens und Ehrenbürger der Gemeinde Gangelt ist, ein großes Paket auszupacken.

Die Enkelkinder kamen mit Eifer und Begeisterung dieser angenehmen Aufgabe nach, während Heinrich Aretz tiefer in seinen Stuhl sackte. Schließlich gab es einen Beifallsturm, als Bürgermeister Tholen ein neues Ortsschild emporhob mit der Aufschrift: „Heinrich-Aretz-Straße”. Das Schild enthält auch einen Hinweis auf die Amtszeit des Ex-Bürgermeisters. Heinrich Aretz blickte sprachlos auf das Straßenschild, und Sprachlosigkeit bei Heinrich Aretz kommt fast nie vor. Und die die Enkelkinder waren mächtig stolz auf ihren Opa.

Das neue Schild wird im Neubaugebiet Jankersfeld II hinter dem Bereich Schule/Schützenheim Richtung Gewerbehof angebracht, ließ Bürgermeister Tholen weiter wissen. Er würdigte kurz die Verdienste von Heinrich Aretz um seinen Heimatort Birgden.

Die Überraschung war dem Bürgermeister voll gelungen, von dieser Auszeichnung wusste im Vorfeld (fast) keiner im Ort.

Mehr von Aachener Nachrichten