Geilenkirchen: Stiftung für Völkerverständigung spendet Europa-Union 4000 Euro

Geilenkirchen: Stiftung für Völkerverständigung spendet Europa-Union 4000 Euro

Über einen Scheck in Höhe von 4000 Euro konnten sich der Vorsitzende des Stadtverbandes Geilenkirchen der Europa-Union, Professor Dr. Gerd Wassenberg, und Geilenkirchens Bürgermeister Andreas Borghorst freuen.

Die Spende der Sparkassenstiftung für Völkerverständigung ist zweckgebunden für die Aktivitäten im Rahmen der von der Europa-Union und der Stadt Geilenkirchen gemeinsam getragenen Länderpräsentation „Geilenkirchen blickt auf Europa 2009” bestimmt. In diesem Jahr ist das Vereinigte Königreich Großbritannien Partnerland dieser Präsentation.

Robert Küppers, Filialdirektor der Kreissparkasse in Geilenkirchen, hob den Gedanken der Völkerverständigung hervor. Die Kreissparkasse unterstütze deshalb sehr gerne die Länderpräsentation. „Großbritannien ist ein Land mit speziellem Humor, den wir schätzen”, ging Robert Küppers auf den Inselstaat ein. Die Begegnungen vor Ort sind das, was zur Völkerverständigung beiträgt”, sagte Küppers, und weiter: „Unserer Stiftung geht es darum, kulturellen Austausch zu fördern, wobei es wichtig ist, dass sich Menschen verschiedener Nationen kennen und verstehen lernen”.

Bürgermeister Andreas Borghorst dankte der Kreissparkasse für die großzügige Unterstützung. „Die große Beteiligung bei der Eröffnung auf dem Marktplatz zeigt, dass die Bürger die Länderpräsentation angenommen haben”, so Borghorst. Gerd Wassenberg dankte für die großzügige Spende und lobte das finanzielle Engagement der Kreissparkasse. „Wir brauchen kein Konjunkturprogramm, um diese Veranstaltung auf die Beine zu stellen”, so Wassenberg. Die Länderpräsentation sei über die Stadtgrenzen hinaus bekannt und finde zwischenzeitlich auch Nachahmer in anderen Kommunen.

Filialdirektor Robert Küppers und Filialleiter Michael Kämpgen übergaben schließlich den ersehnten Scheck über 4000 Euro zugunsten der Länderpräsentation „Geilenkirchen blickt auf Europa - 2009 Großbritannien.”