Übach-Palenberg: Städtepartnerschaft geht bereits in das dritte Jahrzehnt

Übach-Palenberg: Städtepartnerschaft geht bereits in das dritte Jahrzehnt

Zahlreiche Personen aus Übach-Palenberg waren angereist, um das 20-jährige Bestehen der Städtepartnerschaft mit dem französischen Rosny sous Bois in einem gemeinsamen Festakt zu feiern.

Mit von der Partie waren das Trommler- und Pfeiferkorps Übach-Palenberg und die Privat-Musikkapelle Scherpenseel. Sie gaben ihr Können unter großem Applaus der Freunde aus Rosny zum Besten. Im Verlauf des Festaktes wurde die Partnerschaft zwischen beiden Städten nochmals per Urkunde erneuert und in froher Stimmung auch mit einem Glas Champagner auf die vergangenen 20 Jahre angestoßen.

An diesem Abend erinnerte man auch an die Personen, die sich um die Partnerschaft besonders verdient gemacht haben. Hier wurden von Übach-Palenberger Seite Heinz Salomon, Manfred Walther und Paul Schmitz-Kröll besonders geehrt. Seitens der französischen Seite erhielt Yolande Baudonniere („Madame Schnell-Schnell”) ein Ehrendiplom für besondere Verdienste um die Städtepartnerschaft.

Natürlich fielen die Namen der beiden verstorbenen Bürgermeister Rolf Kornetka und Claude Pernes, die 1990 den offiziellen Beginn der Partnerschaft vornahmen. Die Tatsache, dass die Schwimmabteilung des VfR die ersten Kontakte mit Rosny knüpfte und damit den Weg zu dieser Städtefreundschaft legte, blieb ebenfalls nicht unerwähnt.

Auch Bürgermeister Wolfgang Jungnitsch hielt eine Ansprache, in der er aus Übach-Palenberger Sicht die Partnerschaft schilderte. Dabei würdigte er in dem Zusammenhang den Verdienst der französischen Bergwerksgründer der Grube Carolus Magnus, die - beginnend vor genau 100 Jahren - dafür sorgten, dass Übach-Palenberg in der heutigen Form entstehen konnte.

Trotz aller offizieller Bestandteile des Festaktes blieb genügend Zeit für das gemeinschaftliche Feiern und ein Wochenende voller Begegnungen, das am Ende dazu beitrug, das bevorstehende dritte Jahrzehnt der Städtefreundschaft mit viel Elan anzugehen.

Mehr von Aachener Nachrichten