Gangelt-Birgden: St. Urbanus Schützenbruderschaft: Verdienstkreuz für Claus Kleinen

Gangelt-Birgden : St. Urbanus Schützenbruderschaft: Verdienstkreuz für Claus Kleinen

Harmonisch verlief die Jahreshauptversammlung der St. Urbanus Schützenbruderschaft. Im Schützenheim begrüßte Präsident Hermann-Josef Peters besonders Ehrenhauptmann Erich Pelzer sowie Ehrendekanatsbundesmeister Heinrich Aretz.

Im Rückblick blickte der Präsident zum ersten Dekanatsschützenfest in 2017, hier war Birgden ein guter Gastgeber. Hermann-Josef Peters bedankte sich bei allen Mitgliedern nicht für die Vorbereitung, auch das Engagement während der Kirmestage war vorbildlich und beste Werbung.

Ein weiterer wichtiger Punkt war die Neuwahl des Vorstandes. Hier gab es jugendlichen Nachwuchs, mit Sina Beumers und Franziska Welter zeigen zwei junge Damen Engagement. Ebenfalls wurden mit Martin Welter und Dennis Zimmermann zwei neue Fähnriche gewählt. Ansonsten gab es Wiederwahlen. Präsident im geschäftsführenden Vorstand bleibt Herman-Josef Peters, Stellvertreter ist Martin Welter. Geschäftsführer ist Adrian Wiesmann, Kassierer und Hauptmann Jürgen Remarque.

Zum Vorstand gehören weiter Präses Daniel Wenzel, Harald Bürschgens (stellvertretender Geschäftsführer), Reiner Winkels (stellvertretender Kassierer), Willi Nobis (Oberleutnant), Norbert Beumers (Schießmeister), Herbert Schuhwirth (stellvertretender Schießmeister), Jürgen Hagen (Standwart), Hans-Leo Rademacher (stellvertretender Standwart), Eva Hagen (Jungschützenmeisterin), Franziska Welter und Sina Beumers sind hier die Stellvertreter.

Im Laufe der Versammlung stand Claus Kleinen im Mittelpunkt. Der Schützenbruder wurde aufgrund seiner Verdienste mit dem silbernen Verdienstkreuz des Bundes der historischen Deutschen Schützenbruderschaften ausgezeichnet.

(agsb)
Mehr von Aachener Nachrichten