Gangelt: Spenderehrung bei der Gemeinschaft Birgden/Waldenrath des DRK

Gangelt: Spenderehrung bei der Gemeinschaft Birgden/Waldenrath des DRK

Jedes Jahr ehrt die DRK-Gemeinschaft ihre langjährigen Blutspender anlässlich der 50., 75. und 100. Spende. Auch jetzt wurden wieder viele der selbstlosen Mitmenschen gewürdigt.

Dieter Lipperts, Leiter der Rotkreuz-Gemeinschaft von Birgden/Waldenrath, begrüßte die Gruppe in der Brommler Mühle. Er sprach den Mehrfachspendern Dank und Anerkennung aus, dem sich Heinz Grevenrath, Mitglied der Bereitschaftsleitung im DRK-Kreisverband Heinsberg, anschloss.

Mit dem Thema Blutspende beschäftigten sich viele Menschen erst bei persönlicher Betroffenheit, einer Krankheit oder einem Unfall. Dann würde für jeden schnell klar, wie wichtig ausreichende Blutversorgung ist.

In Gangelt wurden die Mehrfachspender mit Ehrennadeln, Urkunden und Präsenten ausgezeichnet, als Dankeschön lud die DRK-Gemeinschaft zum gemeinsamen Imbiss ein. 50-fache Spender: Ulrike Backhaus, Waldenrath; Horst Heinrichs, Gangelt; Sven Becholds, Birgden; Erwin Jansen, Birgden; Kornelia Houben, Waldenrath; Johann Klein, Kreuzrath; Rosemarie Klein, Kreuzrath; Rita Nießen, Birgden; Robert Dahlmanns, Hastenrath; Robert Bönnen, Niederbusch; Klaus Witsch, Waldenrath; Ulrich Batalia, Geilenkirchen; Bärbel Schmitz, HS-Kempen; Hermann Josef Übachs, Brüggelchen; Gertrud Evers, Straeten. 75-fache Blutspender: Thomas Ratayczak, Gangelt; Helmut Görtz, Birgden; Walter Beckers, Birgden; Gertrud Funken, Waldenrath; Karin Krzewina, Gillrath. 100-fache Spender: Helmut Koch, Birgden; Peter Wilms, Scheifendahl; Werner Hamacher, Höngen; Hubert Pelzer, Straeten; Burkhard Krull aus Geilenkirchen-Bauchem.

„Durch seine Blutspenden hat jeder einzelne dazu beigetragen, die Blutversorgung in Nordrhein-Westfalen zu sichern“, so Dieter Lipperts.

(agsb)
Mehr von Aachener Nachrichten