Geilenkirchen: Späte Würde für Hatteraths König

Geilenkirchen: Späte Würde für Hatteraths König

Vor dem Vogelschuss der St. Peter- und Paul-Schützenbruderschaft in Hatterath hatte es das traditionelle Damenpokalschießen gegeben.

Den ersten Platz belegte Stefanie Frohn, gefolgt von Conny Jansen und Doris Burbach. Der Abend klang gemütlich an einem Lagerfeuer aus. Tags darauf stand für die Hatterather Bevölkerung noch ein Bürgervogel zur Verfügung. Den errang Stephan Grein nach einem längeren Wettkampf gegen starke Konkurrenz. Für die kleinen Besucher gab es, wie jedes Jahr, Kinderbelustigung und eine Hüpfburg.

Der eigentliche Königsvogelschuss begann im Anschluss, leider verhinderte das Wetter eine schnelle Entscheidung, sodass erst am Abend Matthias Krückels als neuer König der St. Peter und Paul-Schützenbruderschaft feststand. Königin an seiner Seite wird seine Freundin, Meike Temme. Begleitet werden die beiden von Stefan Jacobs und Kurt Burbach als Königsoffiziere.

Der erste Auftritt wird zum Patronatsfest sein am Wochenende 28. und 29. Juni im Bürgerhaus; dazu soll es eine Fotoausstellung geben.

Der Höhepunkt des Schützenjahres wird vom 15. bis 18. August gefeiert, wenn die Bruderschaft das zweite Dekanatsschützenfest ausrichtet.