1. Lokales
  2. Geilenkirchen

Gangelt: Sittarder Straße: „Gefahr für Leib und Leben“

Gangelt : Sittarder Straße: „Gefahr für Leib und Leben“

Schon einem gesunden Menschen kann der Fahrtwind gehörigen Respekt einflößen, wenn auf der Sittarder Straße ein Linienbus oder Lkw vorbei braust. Wie mag es da erst für ältere, gehbehinderte Mitbürger sein, die ohnehin unsicher auf den Beinen sind? An der historisch bedingten Gangelter Engbauweise wird man ohne grundlegende stadtplanerische Eingriffe nichts ändern können.

uiZdmesnt rbea mi ehcBire redrives elswhTrüenlc mstesü shic atwes cmahne elsnas nkön,en latgub edi rnFktoia edr nreiFe Wlhäre — ndu gantbreat un,n asd tnrpeencsedeh Siechtrt tilteiegene weerd.n Bnseserod rov ned unsräeH urNmem a3,1 34 und 53 tsi red aztPl hznwscei hSeecwnll nud Sateßr niclhäm mkau mehr als niee titrseeaBgetplgür .ierbt

Wer auf llaooRrt orde gra llouhtlsR ensineagwe ,ist mtkmo ortd ukma .boeirv e„Dr iemmr rreskät enagwaceshne err,thouevAk ipelszle hcua r-ekheLVwkr (al)eeMrrtlpu, tis aldbesh eien faGreh für Libe udn enL,be“ ibsterhc srufaRta lgaeH nineHe in miehr Aagtr.n sE nseie ileabuch enerreädnnVug itonenw.dg

uAch imt grwiKenadne redo üfr tsark Ürwtgeeiheibcg esi die tnNuzug sde tbcenßihtsSsatanr ecnhizws end engnnEdümiun engnbrhzeütcaS und ßatsBhcurre sr.clbeomatihp inE reiteerw htrtcSi nnöke ide rgeunrgeirnV edr ruelebtna dgigeönsHhietktscciwh auf 30 mk/h enis.

eDi nFerei elWhär innrenre in emeids nmgmhausaZen ahuc an ied vro nurd wiez nJahre itt„esfgh siuikdtt“eer ehesrntartaH ,rSßaet eid hnca ewi ovr uugfanrd hrrei gnfhlceiheär gEndnnüuim uaf dei datrSrtie tßaerS ertgsepr ti.s eWnn nosch rtod Topme 30 eletng deü,wr „reäw cauh red utnkcpKkan serHenhtraat eßtaSr rfhtäctsen und eis etnökn dne nrBrüge als ßnrtDhrcsggusaea eugnkcrzbeüge er“.denw