Sicherer Awacs-Flugbetrieb

Maibäume für Verliebte : Bundesforstbetrieb bietet Birken in der Heide an

Verliebte Jungs, die ihrer Liebsten einen Mai stecken wollen, können diesen gegen einen Obulus von 10 bis 20 Euro in der Großen Heide erwerben, Vereine und Gastwirte zahlen für große Birken 40 Euro. Mit dieser Aktion will der Forstbetrieb verhindern, dass Maien wild geschlagen werden.

Gleichzeitig wird ein sicherer Flugbetrieb auf dem Awacs-Flugplatz Teveren gewährleistet. Es zeigt Heimatverbundenheit, Tradition und regionales Brauchtum, in der Nacht zum 1. Mai der Liebsten eine frische Maie ans Haus zu stecken. Geschmückt mit bunten Bändern und einem Maiherz zeigt es allen bei Sonnenaufgang: Dich lieb ich! Aber woher mit der Birke? Zusammen mit dem Bundesforstbetrieb Rhein-Weser will der Teverener Bürger Gero Ronneberger dieses Brauchtum fördern.

Auch der Nato E3A-Verband, dem Ronneberger bis vor einigen Jahren als Pilot angehörte, begrüßt das Projekt, in Zusammenarbeit mit dem Bundesforstbetrieb im östlichen Außenbereich des Flugplatzes Birken anzubieten. „Um für den Flugbetrieb die Hindernisfreiheit zu erhalten, müssten diese Bäume ohnehin im kommenden Herbst gekappt werden“, sagt Martin Wingertzahn vom Bundesforst.

In jedem Jahr begutachten Wingertzahn und Oberstleutnant Ekkehard Heinichen, Sicherheitsoffizier des Awacs-Verbandes, das Gebiet rund um den Flugplatz, um zu überprüfen, welche Büsche und Bäume die Hindernisfreiheit der startenden und landenden Flugzeuge beeinträchtigen. Diese werden dann üblicherweise im Zeitraum zwischen Oktober und Februar gekappt.

Nun wird die Aktion vorgezogen, wovon alle profitieren. Damit unnötige Schäden in Vorgärten, Alleen und Wäldern vermieden werden, bietet der Bundesforstbetrieb Rhein-Weser diese Möglichkeit zum legalen Erwerb des Maibaums an. Denn das Fällen einer Birke ohne Zustimmung des Eigentümers, Waldbesitzers oder Försters ist Sachbeschädigung und Diebstahl. Sollten Polizei- oder Forstbeamte solche Baumfrevler ertappen, werden diese angezeigt.

Gegen einen Obolus von 10 bis 20 Euro je nach Länge können die Bäume in der Großen Heide erworben werden. Vereine und Gastwirte zahlen für große Birken 40 Euro. Der Preis wird laut Forstbetrieb gerade die entstehenden Kosten decken.

Das Forstrevier Merbecker Busch gibt die Maien am Dienstag, 30. April, von 15 bis 19 Uhr in der Großen Heide ab. Vom Parkplatz am Sportplatz bei Geilenkirchen-Teveren führen Schilder in den Wald bis zum Treffpunkt. Die Maien werden von Forstwirten auf Länge gesägt. Eine eigene Säge ist nicht gestattet. Ist der Zuspruch groß, soll die Aktion im kommenden Jahr wiederholt werden.

(red)
Mehr von Aachener Nachrichten