Gangelt-Schierwaldenrath: „Schmalspur-Expo”: Eisenbahn-Modelle in allen Maßstäben

Gangelt-Schierwaldenrath: „Schmalspur-Expo”: Eisenbahn-Modelle in allen Maßstäben

Alle deutschen Schmalspurbahnen waren am Wochenende in Schierwaldenrath vereint. Zumindest die Modelle dieser Bahnen. Die „Schmalspur-Expo” wurde zu einem großen Treffpunkt der Modellbahnfreunde aus Deutschland und dem benachbarten Ausland.

Sie gilt in Kennerkreisen als eine nahezu einmalige Sammlung; Handarbeit ist hier Trumpf. Die Arbeitsgemeinschaft Schmalspur zeichnete für das Treffen in der Museumshalle des Selfkantbahn und in der daneben liegen Schützenhalle der Schierwaldenrather Bruderschaft verantwortlich.

In nahezu allen Maßstäben wurde Modellbau der Spitzenklasse gezeigt. Dabei haben alle diese Enthusiasten eines gemeinsam: ihre Vorbilder sind samt und sonders Schmalspurbahnen.

Großen Raum nahm beispielsweise die Kleinbahn Leer-Aurich-Wittmund ein. Immer im Kreis ging es vom Kleinbahnhof Wittmund am Gaswerk vorbei über Hesel zum Bahnhof Orgenbagen wieder auf die Runde. Historischen Charakter hat auch schon das Modell der Inselbahn von der Nordseeinsel Spiekeroog. Die Bahn in der klassischen Form gibt es ja schon seit 1981 nicht mehr.

Und auch der fototrächtige Anleger am Wattenmeer wurde in diesem Jahr abgebaut. Zu sehen war das alles aber noch in Schierwaldenrath, wo sich zeigte, wie detailverliebt Männer doch arbeiten können, wenn man sie lässt.

Zu sehen war weiterhin eine polnische Schmalspurbahn, eine amerikanische Waldbahn und Anlagen, die die gute alte Selfkantbahn zum Vorbild haben.

Mehr von Aachener Nachrichten