Geilenkirchen: Roermonder Straße: Abholzung als Schutzmaßnahme

Geilenkirchen: Roermonder Straße: Abholzung als Schutzmaßnahme

Vielleicht klang das Thema nicht interessant genug, vielleicht kam auch die Einladung etwas spät. Jedenfalls hielt das Medieninteresse sich in engen Grenzen, als die Stadt Übach-Palenberg am Dienstagabend die Einladung zu einem Pressegespräch am Donnerstag verschickte. Um „Schutzmaßnahmen zur Sicherung der im Erdreich verlaufenden Versorgungsleitungen vor Baumwurzelwerk“ sollte es gehen. Ein Anlass wurde nicht genannt, auch keine nähere Erläuterung. Kein Wunder, dass der Termin schließlich abgesagt wurde.

Hinter den „Schutzmaßnahmen“ verbirgt sich die Fällung von 57 Platanen an der Roermonder Straße, die das Aussehen der Übach-Palenberger Hauptverkehrsachse von Grund auf verändern dürfte. Schon am Mittwoch, 25. Oktober, sollen die Fällungen beginnen und zwei Tage dauern. So steht es in einer Mitteilung der Regionetz GmbH, die nach Absage des Pressegesprächs verschickt wurde.

Es werden Teilsperrungen für den Verkehr notwendig sein. Der Grund für die Fällungen sind Gasleitungen, die durch die Wurzeln beschädigt werden könnten. Dass die Bäume weg müssen, war der Verwaltung nach Informationen unserer Zeitung spätestens seit Februar bekannt. Der Stadtrat wurde diese Woche informiert.

Ein Großteil der Bäume soll ersetzt werden, und zwar durch Bäume, deren Wurzeln nicht so tief ins Erdreich eindringen — wahrscheinlich Säulenbuchen oder Säulenahorne.

(jpm)