Geilenkirchen: Raubüberfall: Polizei fahndet mit Bildern

Geilenkirchen: Raubüberfall: Polizei fahndet mit Bildern

In der Nacht zum 30. Dezember 2013 ist eine Tankstelle an der Sittarder Straße von einer vermummten Person überfallen worden. Die Polizei fahndet jetzt mit Bildern nach dem Täter.

Der Mann hatte am Montag, 30. Dezember 2013, gegen 2.45 Uhr eine Tankstelle an der Sittarder Straße betreten und einen Angestellten mit einem Messer bedroht. Er forderte Bargeld und flüchtete anschließend mit der Beute in Richtung des Gewerbegebietes Niederheid, das sich hinter der Tankstelle befindet.

Der Mann ist etwa 1,80 Meter groß und wirkt stämmig. Foto: Polizei

Bisher führten die polizeilichen Ermittlungen noch nicht zu dem Täter. Inzwischen liegen der Polizei aber die Aufnahmen der Videowachungsanlage vor. Die Bilder zeigen den Räuber, wie er den Verkaufsraum betritt.

Der Mann ist etwa 1,80 Meter groß und wirkt stämmig. Möglicherweise hat der Täter während dem Überfall Wechselkleidung über seiner eigentlichen Kleidung getragen und so stämmiger gewirkt.

Möglicherweise haben Personen auch Kleidungsstücke im Gewerbegebiet gefunden, die mit der Tat in Verbindung stehen könnten. Wer den Mann kennt, die Flucht oder einen möglichen Kleiderwechsel beobachtet beziehungsweise die Kleidung gefunden hat, der wende sich bitte an das Kriminalkommissariat 2 der Polizei in Heinsberg, Telefon 02452/9200.

Mehr von Aachener Nachrichten