Geilenkirchen: Prinzenpaar der KG „Lott se loope“: Nach den Damen kommen Spaßgaranten

Geilenkirchen : Prinzenpaar der KG „Lott se loope“: Nach den Damen kommen Spaßgaranten

An tollen Einfällen und rührigen Mitgliedern mangelt es der ältesten Karnevalsgesellschaft (KG) im Stadtgebiet von Geilenkirchen, der KG „Lott se loope“ Immenwauweiler, auch in der anstehenden 89. Session nicht. Denn nach einer Knaller-Jubiläumssession mit dem ersten Damen-Dreigestirn der Vereinsgeschichte präsentieren Vorstand und Präsident Norbert Hermanns den nächsten Kracher.

„Das gab es noch nie, und wahrscheinlich werde ich das auch in dieser Form nicht noch einmal erleben“, so Hermanns bei der Vorstellung der Tollitäten in den Räumlichkeiten der VR-Bank Heinsberg in Immendorf.

Dort werden stets die Majestäten für die anstehende „fünfte Jahreszeit“ präsentiert, und dieses Mal begab man sich schon auf fast historischen Grund. Denn auf das Damen-Dreigestirn folgt mit der Proklamation am Samstag, 11. November, ab 19.28 Uhr im Saal Werden-Pongs in Immendorf das Prinzenpaar Gerd I. und Irene I. (Maibaum).

„Die Maibaums waren schon in meiner Kinderzeit ein echter Spaßgarant bei den Kindersitzungen“, erinnert sich Norbert Hermanns. Dass der Prinz das jecke Blut schon von klein auf in sich spürte, wird klar, wenn man einmal ein paar Jahre in der KG-Chronik zurückblättert. Denn Vater Paul und Mutter Anneliese stellten vor 60 Jahren das Prinzenpaar in „Immenwauweiler“. „Eine einzigartige Konstellation“, findet nicht nur Norbert Hermanns, der ein waschechtes „Diamant-Prinzenpaar“ in seinen Reihen wähnen darf.

Auch Jens Zimmermann, seit vielen Jahren nicht nur rühriger Chronist der bewegten KG, sondern auch immer Erfinder des Mottos, fühlte sich durch diesen historischen Umstand bewegt. „Uns’re jecke Tradition: Wie der Vater, so der Sohn“, heißt damit das neue Sessionsmotto, mit dem in „Immenwauweiler“ ab Samstag durchgestartet wird. Mit den Adjutanten Heike Hermanns und Monika Lammertz geht es dann aber nicht nur bei der Proklamation und einem tollen Programm mit eigenen Kräften, Tanzgruppen, „Hastenraths Will“, den „Mennekerather“ und „Zack“ so richtig rund.

Weitere Termine

Die Kappensitzung am Samstag, 20. Januar, ab 19.28 Uhr, die Kindersitzung am Sonntag, 9. Februar, ab 15.30 Uhr, die „Kölsche Nacht“ mit Liveband am Freitag, 9. Februar, ab 19.28 Uhr, der Preiskostümball mit Liveband am Samstag, 10. Februar, ab 19.28 Uhr — alles jeweils im Saal Werden-Pongs — und natürlich der große Rosenmontagszug am 12. Februar ab 13.11 Uhr mit anschließendem Ausklang werden in den kommenden Wochen für viel Spaß und gute Laune in der Drei-Dörfer-Gemeinschaft Immendorf, Waurichen und Apweiler sorgen.

(mabie)
Mehr von Aachener Nachrichten