Veranstaltung: „Piano Triple B“ trifft Auftaktklänge

Veranstaltung : „Piano Triple B“ trifft Auftaktklänge

Florian Koltun, Pianist und Initiator des Klaviersommers Geilenkirchen, gastiert zur Einstimmung auf den diesjährigen Klaviersommer am Sonntag, 26. Mai, 17 Uhr im Haus Basten, Konrad-Adenauer-Straße 118, Eingang Friedlandplatz.

Ganz im Zeichen der drei großen „B´s“ (Bach, Beethoven und Brahms) dürfen sich neben den Freunden der klassischen Musik besonders Freunde und Liebhaber der deutschen Klavierliteratur auf einen tollen Konzertabend freuen.

Der deutsche Pianist und Kulturmanager, Florian Koltun, schloss sein Klavierstudium an der Musikhochschule Köln bei Professor Ilja Scheps ab. Weitere musikalische Impulse erhielt er an der Musikhochschule Trossingen bei Professor Tomislav Baynov. Als Preisträger zahlreicher internationaler Klavierwettbewerbe in Deutschland, Italien, Spanien, den Niederlanden und Luxemburg geht Florian Koltun einer regen Konzerttätigkeit als Solist und Kammermusiker quer durch Europa und Asien nach.

Er gab Gastspiele in zahlreichen Konzertsälen Deutschlands. Die Zusammenarbeit mit führenden internationalen Orchestern wie zum Beispiel Wuhan Symphony Orchestra, Armenian Philharmonic, Zagreb Solisten oder dem Aachener Sinfonieorchester ergänzen sein weltweites Konzertieren.

Seit acht Jahren veranstaltet Florian Koltun den Klaviersommer in  Geilenkirchen. Der Euregio Piano Award erreichte internationale Aufmerksamkeit und verwandelt Geilenkirchen jährlich für eine Woche zum Mekka der Klavierszene.

Neben dem Klaviersommer Geilenkirchen ist Florian Koltun musikalischer Leiter zahlreicher Konzertreihen, Festivals, Meisterkurse und Musikwettbewerbe.

Großer Name in der Welt

Er ist musikalischer Leiter des Festivals Eifel Musicale, der Konzertreihen „kabelKLASSIK“/Windeck, „Montjoie Musicale“/Monschau und Ostseeklänge Boltenhagen.

Darüber hinaus arbeitet er als künstlerischer Berater für die Festspiele „Monschau Klassik“ und verschiedene internationale Staatsorchester in Deutschland, China und Armenien. Als Gastdozent in zahlreichen Universitäten in China beschäftigt sich Florian Koltun intensiv mit der musikpädagogischen Arbeit und gibt weltweit Meisterkurse. Von 2015 bis 2017 unterrichtete er an der Musikhochschule Köln in Fach Klavier.

Bei den Auftaktklängen übernimmt er die Moderation des Abends und wird zwischen den Werken mit interessanten Anekdoten und Hintergrundberichten auch „Klassik-Einsteigern“ den Zugang zur Musik leicht ermöglichen.

Der Eintritt zum Konzert ist frei. Um eine Spende für den diesjährigen Klaviersommer 2019 wird gebeten. Weitere Infos gibt es auch unter www.geilenkirchen.de.

Interessierte sollten sich schon jetzt den Termin des Klaviersommers vom 20. bis 28 Juli vormerken: Dann darf man sich auf international gefeierte Pianisten unterschiedlichen Alters freuen.

(red)
Mehr von Aachener Nachrichten