Übach-Palenberg/Landgraaf: Neuer Weg zum Pinkpop-Festival

Übach-Palenberg/Landgraaf: Neuer Weg zum Pinkpop-Festival

Wenn am Freitag das dreitägige Musikfestival „Pinkpop“ bei unseren niederländischen Nachbarn in Landgraaf beginnt, wird auch die neue Brücke in Richtung des Festivalgeländes die erste große Bewährungsprobe bestehen.

Die 32 Meter überspannende Konstruktion aus tragenden Holzelementen, die auf beiden Seiten tief in den angehäuften Böschungen verankert wurde, ist mit Stahlseilen und einem Fußweg mit Bitumenauflage ausgestattet. Sie wurde notwendig, nachdem bei einem Unfall 2011 ein Lastwagen die alte Brücke zerstört hatte. Nun hat die Gemeinde Landgraaf den Neubau genutzt, um auch optisch ein wahres „Highlight“ zu schaffen.

In der Dunkelheit wird das auffällige Bauwerk mit integrierten Leuchtelementen sichtbar gemacht und zeigt mit der Illumination nicht nur den Festivalbesuchern Standort und Weg.

Autofahrer aber werden diesen Anblick — wie auch am Tag — nur von „außen“ haben. Denn der Neubau an der Hofstraat ist für Fußgänger bestimmt.

(mabie)