Übach-Palenberg: Nach elf Jahren neue Führung

Übach-Palenberg: Nach elf Jahren neue Führung

Es war eine hitzige Debatte, damals vor elf Jahren in der Gaststätte „Hagen” am Übacher Kirchplatz. Querelen hatte es gegeben, der Vorstand war nicht mehr existent, und ein neuer musste her. Ein relativer Neuling sprang bei der Fußballabteilung des VfR Übach-Palenberg in die Bresche: Josef, genannt Jo, Jansen.

Er wurde bei dieser denkwürdigen Veranstaltung zum Vorsitzenden gewählt - und blieb bis jetzt im Vorstand. Am Wochenende hieß es im Vereinsheim „Abseitsfalle” Abschied nehmen. „Irgendwann ists gut”, hatte sich Jo Jansen schon vor einiger Zeit gedacht; die Entscheidung reifte gut ein halbes Jahr in ihm.

Nahtloser Wechsel

Mit Reinhard Mäuser fanden er und die Abteilung jedoch nahtlos einen neuen Vorsitzenden, der von den rund 40 Anwesenden einstimmig gewählt wurde. Stellvertreter ist Ralf Giesen, Geschäftsführer bleibt Helmut Hoch, Schatzmeister ist weiterhin Klaus Troschke, dessen Stellvertreter heißt Torsten Schmitz, Beisitzer sind Sascha Breuer und Sascha Kockerols.

Demnächst mit C-Jugend

Vor den Wahlen hatte Geschäftsführer Helmut Hoch zu einem kleinen Rundumschlag in Sachen Fußball beim VfR ausgeholt. Die aktuell 428 Mitglieder teilen sich auf 253 im Senioren- und 175 im Jugendbereich auf. Zurzeit nehmen zwei Seniorenmannschaften am Spielbetrieb teil, die erste Mannschaft spielt mit dem neuen Trainergespann Werner Schumm und Michael Netterdon eine bislang eher wechselhafte Saison in der Kreisliga B Heinsberg, Staffel 4. Die zweite Mannschaft liegt in der Kreisliga C Heinsberg, Staffel 8, auf einem aussichtsreichen Platz.

Im Jugendbereich freuen sich die Offiziellen über gleich sechs Mannschaften, alle Altersstufen von der A-Jugend bis zu den Bambini sind gemeldet. Lediglich eine C-Jugend fehlt, was sich aber in der kommenden Saison ändern soll.

Eine schöne Tradition ist auch das jährliche Abteilungsturnier. Beim jüngsten Treff setzte sich die Altherrenabteilung der Fußballer als Sieger durch. Und natürlich freut sich als Nutzer auch die Fußballabteilung des VfR Übach-Palenberg auf den kommenden Kunstrasenplatz „Am Bucksberg”, dessen Fertigstellung qualitativ bessere Trainings- und Spielmöglichkeiten bieten soll.

Nach Berichten und Wahlen durfte sich Jo Jansen schließlich über die Silberne Verdienstnadel des VfR Übach-Palenberg freuen, die ihm unter Beifall verliehen wurde. Mit dieser mit viel Schulterklopfen entließ die Abteilung ihren Alt-Vorsitzenden.