Übach-Palenberg-Scherpenseel: Musiker testen die Akustik der großen Bühne

Übach-Palenberg-Scherpenseel : Musiker testen die Akustik der großen Bühne

Das Auto waschen, den Wocheneinkauf erledigen, lange spazieren oder auch mal ne ganze Staffel der Lieblingsserie in einem Rutsch gucken: All das kann man am Wochenende machen, doch es geht auch anders.

So zumindest am vergangenen Wochenende, das die Aktiven der Privat-Musikkapelle Scherpenseel als ihr langes Probenwochenende nutzte. Am Freitagnachmittag ging es los im Pädagogischen Zentrum Übach-Palenberg, dort war auch nach dem Zusammenpacken am Samstagnachmittag noch nicht Schluss. Denn am Sonntag standen die letzten Proben vor dem großen Jahreskonzert am Samstag, 17. März an.

Neue Stücke im Repertoire

Die letzten Töne wurden zwar wieder in den gewohnten Probenräumen in Scherpenseel gespielt, doch das PZ wird ja auch am 17. März um 19.30 Uhr die Konzertbühne sein, so dass Dirigent Günter Preuth und seine Musiker sich mit vielen neuen Stücken an die Akustik der großen Bühne gewöhnen durften.

Das als Benefizkonzert deklarierte Konzert, dessen Erlös wieder einem guten Zweck zugutekommen wird, ist mit dem Schwerpunkt auf konzertante und moderne Stücke ausgelegt. Einlass ist um 18.45 Uhr, Karten gibt es bei allen Musikern der Privat-Musikkapelle Scherpenseel und bei der Servicestelle der Stadt im Rathaus zum Preis von neun Euro das Stück.

Und zur Feier des Tages gibt es die Scherpenseeler Musikerinnen und Musiker dann auch im gewohnt schwarzen Livree, das bei den Proben natürlich im Schrank bleiben durfte.

(mabie)
Mehr von Aachener Nachrichten