Titel mit dem 156. Schuss: Moritz Heinrichs ist Herbstkönig in Geilenkirchen

Titel mit dem 156. Schuss : Moritz Heinrichs ist Herbstkönig in Geilenkirchen

Die drei Bruderschaften der Innenstadt hatten gemeinsam mit der Stadt Geilenkirchen die Herbstkirmes ausgerichtet

Mit dem 156. Schuss holte Schützenbruder Moritz Heinrichs den Holzvogel von der Stange. Der erfolgreiche Schütze der St. Johannes-Schützenbruderschaft Hünshoven sicherte sich damit den Titel des Herbstkönigs der Vereinigten St. Sebastianus- und Junggesellen Schützenbruderschaften Geilenkirchen, der St. Josef Schützenbruderschaft Bauchem und der St. Johannes-Schützenbruderschaft Hünshoven.

Die drei Bruderschaften der  Innenstadt hatten gemeinsam mit der Stadt Geilenkirchen die Herbstkirmes ausgerichtet und im Rahmen des dreitägigen Festes den Vogelschuss auf dem Marktplatz veranstaltet. In der Mitte der achten Runde, in der die Schützenbrüder wiederholt auf den Vogel geschossen hatten und zunächst die rechte Hälfte des hölzernen Kameraden erlegt hatten, war dann mit etwas Unterstützung des böigen Windes die Entscheidung gefallen.

Moritz Heinrichs hatte einen gut platzierten Schuss gesetzt, doch der Vogel hatte sich zunächst noch auf der Stange gehalten. Schießmeister Udo Küppers, der 2018 den Titel des Herbstkönigs errungen hatte, wollte schon nachladen und den nächsten Schützen die Möglichkeit bieten, den Vogel zu erlegen, als der Wind dem angeschossen Vogel den Rest gab. So hatte Moritz Heinrichs doch den entscheidenden Schuss abgefeuert.

Der Brudermeister der Vereinigten St. Sebastianus- und Junggesellen Schützenbruderschaften Geilenkirchen, Klaus Striebinger, nahm die Inthronisierung des neuen Herbstkönigs vor und überreichte Moritz Heinrichs das Königssilber. Im Anschluss an den Vogelschuss der Schützenbruderschaften hatten die Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, auf den vom Aktionskreis Geilenkirchen gesponserten Preisvogel anzulegen. Erfreulich viele Besucher waren bei herrlichem Kirmeswetter auf den Marktplatz gekommen, um die Geilenkirchener Herbstkirmes in Verbindung mit dem Kaufsonntag zu genießen. So war auch der Preisvogelschuss gut besetzt. Clarissa Engels gelang es schließlich mit dem 178. Schuss den bunten Holzvogel zu erlegen. Die Schützenkapelle Hünshoven sorgte für den msuikalsichen Rahmen des Vogelschusses.