Übach-Palenberg: Mit dem Fahrrad durch 60 gemeinsame Ehejahre

Übach-Palenberg : Mit dem Fahrrad durch 60 gemeinsame Ehejahre

Charlotte und Helmut Apih feiern Diamanthochzeit. „Wir haben uns immer gut verstanden und alle Entscheidungen gemeinsam getroffen“, plaudern sie über ihre lange Zweisamkeit. Am Mittwoch feiern sie das Fest der Diamantenen Hochzeit.

Im holländischen Kerkrade kam Charlotte Scholz 1938 auf die Welt und wuchs mit fünf Geschwistern auf. Ihr Vater war Bergmann. 1945 zog die Familie nach Herzogenrath, später nach Palenberg. Mit Beendigung der Schule war Charlotte in einer Rheydter Spinnerei tätig.

Helmut Apih wurde 1936 in Boscheln geboren und verbrachte seine Kindheit mit einer Schwester. Sein Vater war Bergmann, und auch der Jubilar ergriff diesen Beruf auf der Zeche Carl-Alexander bis 1968. Dann arbeitete er acht Jahre auf dem Bau bei Grün & Bilfinger, bis er 1975 zum Kraftwerk Anna I des EBV nach Alsdorf wechselte.

Das Kennenlernen seiner Frau schildert der Jubilar so: „Ich kam mit dem Rad von der Arbeit. Vor mir fuhren zwei hübsche Mädchen, die habe ich nach Hause begleitet — und eine von ihnen sitzt heute neben mir.“ Geheiratet wurde am 25. Juli 1958, und das junge Paar zog nach Boscheln.

Die Kinder Yvonne, Marianne und Michael, heute in Baesweiler, Boscheln und Niederheid wohnhaft, krönten ihr Glück, und inzwischen freuen sie sich über drei Enkel- und sechs Urenkelkinder. Seit 1971 lebt das Jubelpaar am Lindenplatz 1 in Helmut Apihs Elternhaus.

Die agilen Jubilare lieben Winterwandern im Sauerland, Berchtesgaden und das Fahrradfahren. Im Boschelner Siedlerverein sind sie seit 50 Jahren. Charlotte Apih ist ebenso lange bei der Boschelner Awo und handarbeitete früher gerne. Ihr Mann ist 50 Jahre in der Gewerkschaft Bergbau und Energie sowie 40 Jahre Bundesschatzmeister im Amateurfunkclub Deutschland. Auch angelt er seit 40 Jahren, meist an den Maaskanälen. Wellensittich Ricky frisst allen zutraulich aus der Hand und setzt sich frech auf die Schulter.

Das Paar feiert seinen Ehrentag im Familienkreis. Gratulanten sind ab 11 Uhr herzlich willkommen, gerne auch Besuch von der Stadt.

Mehr von Aachener Nachrichten