Übach-Palenberg: Mehr Sicherheit auf der Straße

Übach-Palenberg: Mehr Sicherheit auf der Straße

Immer wieder sind sie in den Schlagzeilen: schwere Unfälle vor allem mit Lkw, deren Ladung nicht richtig gesichert war. Die Firma SpanSet aus Übach-Palenberg als Systemanbieter für Hebe-, Ladungssicherungs- und Höhensicherungstechnik steuert schon seit vielen Jahren entgegen.

Nicht nur mit Produkten, auch mit Schulungen, Weiterbildung und Qualifizierung in diesen Bereichen will die Firma mehr Sicherheit bringen. Das kann künftig noch besser gelingen, wurde doch am Stammsitz an der Jülicher Straße in Übach-Palenberg das neue Sicherheits-Trainings-Zentrum (STZ) offiziell seiner Bestimmung übergeben.

Zur Eröffnung hatten die Geschäftsführer Hans-Josef Neunfinger und Patrick Schulte viele Gäste aus dem öffentlichen Leben geladen. Für Patrick Schulte ist das neue STZ Beleg dafür, sich auch künftigen Herausforderungen besser stellen zu können.

Hans-Josef Neunfinger blickte auf die bisherige Schulungsstruktur im Unternehmen zurück, die schon viele tausend Teilnehmer hatte. „Aber das heutige Angebot mit 25 verschiedenen Seminartypen macht es notwendig, in diesem Bereich weiter auszubauen”, so Neunfinger weiter. Bürgermeister Paul Schmitz-Kröll freute sich über die Entscheidung von SpanSet, das Werk in Übach-Palenberg bei seiner Wahl für das neue STZ ganz nach oben zu setzen. „Diese Entscheidung ist ein weiterer Mosaikstein für die Festigung des Standortes”, lobte er.

Bundestagsabgeordneter Leo Dautzenberg schloss den offiziellen Teil mit einem Hoch auf den Mittelstand. Gerade in diesem Bereich, so Dautzenberg, hänge der Erfolg auch davon ab, sich den Herausforderungen immer neu zu stellen.

Mehr von Aachener Nachrichten