Übach-Palenberg: „Liebe auf den ersten Blick“ seit 50 Jahren

Übach-Palenberg : „Liebe auf den ersten Blick“ seit 50 Jahren

„Wir sind durch Dick und Dünn gegangen und haben immer zusammengehalten. Auch unsere Familien harmonierten prima“, betonen Albert und Edelgard Müller. All dies habe zu 50 Jahren glücklicher Zweisamkeit beigetragen. Am Freitag, 4. Mai, feiern sie das Fest ihrer Goldenen Hochzeit.

Edelgard Gerads, so der Mädchenname der Jubilarin, wurde 1947 in Scherpenseel als Tochter eines Schuhmachermeisters geboren. Sie hatte acht Brüder, und oft wurde gewitzelt: „Die sieben Zwerge und Schneewittchen!“ Nach Beendigung ihrer Schulpflicht ging sie der Mutter im Haushalt zur Hand.

Albert Müller kam 1944 in Geilenkirchen zur Welt und wuchs mit zwei Brüdern in Palenberg auf. Sein Vater war Obergärtner im Aachener Stadtgarten. Die Eltern hatten ihn auserkoren, Missionar zu werden, und schickten den damals Sechsjährigen auf ein deutschsprachiges, niederländisches Gymnasium in Steyl, das von Missionaren geführt wurde.

Albert schlug jedoch einen anderen Weg ein, besuchte die zweijährige Höhere Handelsschule und schloss eine Ausbildung zum Industriekaufmann auf Carolus Magnus an, der eine zweijährige Bundeswehrzeit folgte. Bei seiner darauf folgenden Tätigkeit im kaufmännischen Sektor arbeitete er in verschiedenen Branchen, so beim zweitgrößten Tiefkühlkost-Hersteller Deutschlands in Palenberg, für die Kirchenzeitung beim Einhard Verlag in Aachen, am Frankfurter Flughafen sowie als Verlagsleiter bei einer Tageszeitung im Ruhrgebiet und beendete seine berufliche Laufbahn bei der Aachener Tiefbaufirma Lube & Krings. Immer war er Mitglied der Geschäftsleitung und Prokurist.

Auf einer Hochzeit kennengelernt

Seine Liebste lernte Albert Müller auf einer Hochzeit kennen. „Es war Liebe auf den ersten Blick“, erinnern sich beide. Sie vermählten sich, zogen nach Palenberg und bauten 1972 in Marienberg, Marienstraße 63, ein Haus, wo sie heute noch wohnen. Sohn Andreas, der ebenfalls in Marienberg lebt, und Enkel Jordan (23) vervollkommneten ihr Glück.

Beide gärtnern gerne in ihrem grünen Paradies mit Teich, wobei Labrador „Chiva“ um sie herumwuselt. Auch lieben sie das Radfahren — sogar Radrennen fuhr der Jubilar früher. Die Jubilarin pflegte zudem viele Jahre ihre Mutter und Schwiegermutter.

Ihren ganz besonderen Hochzeitstag werden Albert und Edelgard Müller gemütlich im Familienkreis feiern und freuen sich auf Besuch von der Stadt.

(rk)
Mehr von Aachener Nachrichten