Geilenkirchen: KW-Cup: Die Erfolgsstory geht weiter

Geilenkirchen: KW-Cup: Die Erfolgsstory geht weiter

Während viele Tennisvereine ihre Turniere mangels Zuspruch canceln, schreibt der TC Rot-Weiß Geilenkirchen seine Erfolgsgeschichte weiter: Vom 24. bis 31. Juli veranstaltet der Club zum 22. Mal den bundesweit bekannten KW-Tennis-Cup.

Zu diesem Jugend- und Nachwuchsturnier mit Ranglistenwertung rechnen Vorsitzender Egbert Symens und Jugendwartin Ulla Symens mit rund 100 Anmeldungen von Spielern aus dem ganzen Tennisverband Mittelrhein, aber auch aus Berlin und München. „Sicherlich“, so gesteht Ulla Symens, „ist es aufgrund der geburtenschwachen Jahrgänge und zurückgehendes Interesse am Tennissport immer schwieriger geworden, ein großes Teilnehmerfeld zu finden. Wir aber stehen in Geilenkirchen noch ganz gut da, weil wir in der ganzen Region für U 12, U 14 und U 16 als einziger Verein ein solches Turnier anbieten.“

Luci Machill war im vergangenen Jahr eine von fast 100 Spielern, die in Geilenkirchen um den beliebten KW-Cup kämpfte. Foto: Georg Schmitz

Neben der Ranglistenwertung gebe es nun erstmals einen weiteren Ansporn: „Hier kann man sich Punkte für die Leistungsklassen-Wertung erkämpfen, um sich für die Zukunft zu positionieren“, erklärt Ulla Symens. In rund 400 Tennisvereinen hat der TC Rot-Weiß Werbung für das Turnier gemacht, das auf den zehn Plätzen an der Martin-Heyden-Straße stattfinden wird. Bei Regen finden die Spiele im Sportpark Loherhof und in den umliegenden Tennishallen statt.

Vom 24. bis 27. Juli schlagen die U 14 und U21 auf, vom 28. bis 31. Juli finden die Spiele der U 12 und U 16 statt. Meldeschluss ist jeweils zwei Tage vor Turnierbeginn. Die Meldungen für die vier Turniere werden online erbeten über www.tvpro-online.de. Der Rot-Weiß-Vorstand setzt bei diesen Turnieren natürlich auch auf die eigene Jugend. So ist die 1. Knabenmannschaft jetzt in die 1. Verbandsliga aufgestiegen, die U 18 mischt schon seit dem vergangenen Jahr in der Verbandsklasse mit. Ulla und Egbert Symens hoffen auf Erfolge ihrer leistungsstarken Turnierspieler Paulo Meuwissen, Florian Borghorst und Tobias und Nils Roßkamp.

Beim KW-Cup, der von der Kreissparkasse, NEW und Babolat gesponsert wird, ist unsere Zeitung wieder Medienpartner.

Eingebunden in das Jugend- und Nachwuchsturnier ist ein vom Förderverein des TC Rot-Weiß ausgerichtetes Charity-Turnier, an dem Firmenmannschaften teilnehmen werden. „Bei diesem Turnier soll fröhlich gespielt werden werden. Es geht nicht um sportliche Erfolge, sondern auch um das gesellschaftliche Miteinander“, erklärt Vorsitzender Karl-Heinz Stamm, der sich über durchschnittliche Einnahmen von 2000 bis 2500 freut, die stets für Jugendarbeit eingesetzt wird. In diesem Jahr soll mit dem Erlös die Vereinsjugendarbeit in der bretonischen Partnerstadt Quimperlé unterstützt werden. Über diese Unterstützung freut sich besonders Willy Davids, Vorsitzender des Partnerschaftsvereins Geilenkirchen-Quimperlé. Schließlich ist die Partnerstadt im vergangenen Winter gleich vier Mal überschwemmt worden. Betroffen von dem Hochwasser waren auch viele Vereine und deren Jugendarbeit. „Eine Aktion unseres Vereins hatte 12.500 Euro ergeben, die nach Quimperle überwiesen wurden“, lobt Davids die Spendenbereitschaft der Bürger. Dem schließt sich auch Karl-Heinz Stamm an: So manche Geilenkirchener Firma könne keine Mannschaft für das Charity-Turnier stellen, überweise aber dennoch das Startgeld.