Geilenkirchen: Künstler-Treff an Wurmufern

Geilenkirchen: Künstler-Treff an Wurmufern

Einen besonderen Leckerbissen für die Liebhaber des Kunsthandwerks hält die Stadt Geilenkirchen für alle interessierten Besucher bereit: Am Samstag, 27. Juni, findet von 11 bis 19 Uhr der erste Geilenkirchener Kunsthandwerkermarkt unter dem Motto „Kunst und Handwerk an der Wurm” statt.

Die Organisatoren sind glücklich, als Ausstellungsgelände den Wurmauenpark mit seinem einzigartigen Ambiente aus Parklandschaft und Weiher nutzen zu können. Bisher haben bereits über 70 Aussteller aus unterschiedlichen Bereichen des Kunsthandwerks ihr Kommen fest zugesagt.

Besonderen Wert wurde dabei auf die Qualität der angebotenen Produkte gelegt. Hier präsentieren sich ausschließlich Künstler als Fachleute ihres Bereichs. Dabei werden große Bereiche des Handwerks, insbesondere Metall und Holz sowie Glas, Stein, Textil und Filz, vertreten sein.

Die Handwerksgruppe „Den Olden Tied” aus den Niederlanden konnte für Vorführungen alten Handwerks und alter Handwerkskunst gewonnen werden. In alter Tracht werden Handwerke wie Buttern, Korbflechten, Holzdrechseln, Kerzenziehen, Kupferschmieden und vieles andere mehr gezeigt und erklärt.

Musikalisch begleitet den Veranstaltungstag die überregional bekannte Band „beets´n´ berries”. Es gibt Unterhaltung für die Kleinen, für das leibliche Wohl wird ebenfalls gesorgt.

Mehr von Aachener Nachrichten