Geilenkirchen: Kreisverkehr am Hünshovener Hof: Stadt erhält Fördermittel

Geilenkirchen : Kreisverkehr am Hünshovener Hof: Stadt erhält Fördermittel

Zum Ausbau der Kreuzung am Hünshovener Hof zu einem Kreisverkehrsplatz erhält die Stadt Geilenkirchen Fördermittel in Höhe von 196.200 Euro. Dies teilte Bürgermeister Georg Schmitz den Stadtverordneten vor der Sommerpause mit.

Die Bezirksregierung Köln habe, so Schmitz, den Bescheid über die Gewährung von Fördermitteln zum Ausbau der Kreuzung am Hünshovener Hof nach den Förderrichtlinien Kommunaler Straßenbau übersandt.

Danach bewillige das Land auf der Grundlage von zuwendungsfähigen Kosten von 301.900 Euro einen Förderbetrag in Höhe von 196.200 Euro für den Zeitraum vom 13. Juni 2018 bis 31. Dezember 2020. Dies entspreche einer Förderquote von etwa 65 Prozent. Wie Technischer Beigeordneter Markus Mönter erklärt, könne man nun in die Planung einsteigen, der Kreisverkehr könne dann im nächsten Jahr gebaut werden.

Mehr von Aachener Nachrichten