Waldfeucht-Brüggelchen: Kopfzerbrechen wegen des „Haarener Feldes”

Waldfeucht-Brüggelchen: Kopfzerbrechen wegen des „Haarener Feldes”

Die vier Fraktionsvorsitzenden Ralf Kretschmann (CDU), Heinz-Josef Laufens (UBG), Jörg van den Dolder (Grüne) und Heinz-Theo Tholen (SPD) konnten sich schon vor der zweiten Ratssitzung über die Zusammensetzung der Ausschüsse und über die Wahl der Ausschussmitglieder einigen, und deshalb konnte Bürgermeister Heinz-Josef Schrammen sowohl bei der Wahl der Ausschussvorsitzenden als auch bei der Wahl der Vertreter für verschiedene Gremien eine Einstimmigkeit bestätigen.

Um einen Punkt musste die Tagesordnung aus Dringlichkeits-Bedarf erweitert werden, so werden in Zukunft der Bürgermeister oder sein allgemeiner Vertreter im Amt, Herbert Thissen, zur Gesellschafterversammlung der Kreiswerke Heinsberg entsandt.

Auch einstimmig wurde der Bauantrag über die Errichtung einer landwirtschaftlichen Gerätehalle in Braunsrath vom Rat abgesegnet.

Demgegenüber erzeugt der Bebauungsplan im Haarener Feld bei den Ratsherren wieder mal Kopfzerbrechen, zumal bei den Eigentümern keine Einigung festzustellen ist.

Wieder auf der Tagesordnung

Aufgrund einer erneuten Unterschriftenaktion mit 25 Unterschriften, die nun wieder für den ersten Bebauungsplan warb, muss dieser nun wieder im Bau- und Planungsausschuss behandelt werden.

Alternativer Plan

Ob in Zukunft der erste Bebauungsplan oder der alternative Plan realisiert werden oder möglicherweise ein komplett neuer Bebauungsplan erstellt wird, darüber soll spätestens bei der Ratssitzung am 15. Dezember eine Entscheidung fallen.

Mehr von Aachener Nachrichten