Geilenkirchen: Konzerterlebnis in der Kirche

Geilenkirchen: Konzerterlebnis in der Kirche

Die Marienkirche liegt in tiefem Schatten. Dunkel gekleidete Gestalten stehen im Altarraum. Es herrscht gespannte Stille. Bis Chorleiter Thorsten Krause den Einsatz gibt.

Passend zur Stimmung in der Kirche singt der Kleine Chor Broich „Abendständchen” von Johannes Brahms. Es ist das erste von insgesamt acht Stücken, die der Kleine Chor bei seinem Konzert „Licht und Schatten” am Samstag, 25. April, um 20 Uhr in der Marienkirche in Übach-Palenberg zum Besten geben wird.

„Unsere Idee ist, für den Zuhörer ein neues Konzerterlebnis zu schaffen, das aus der Beziehung von Hören und Sehen entsteht”, erklärt Thorsten Krause. Man hört nicht nur zu, sondern ist mittendrin im Geschehen, mitten im Erleben. Das Licht symbolisiert Glück, Hoffnung und Erlösung. Der Schatten symbolisiert Trauer, Leid und Tod. Der Chor greift diese Erfahrungen des Menschen auf, indem er Licht und Musik zu einem ganzheitlichen Erlebnis macht.

Dazu entwarfen Schülerinnen und Schüler des Heilig Geist Gymnasiums in Broichweiden gemeinsam mit ihrem Lehrer Wilfried Bonn zu jedem der Stücke eine Lichtinstallation. „Durch die Nacht, die mich umfangen, blickt zu mir der Töne Licht”, heißt es im „Abendständchen”. Begleitet wird der Kleine Chor Broich von Maria Reepen (Klavier) und Martin Busch (Klarinette).

Mehr von Aachener Nachrichten