1. Lokales
  2. Geilenkirchen

Kommentiert: Fakten sind gefragt

Kommentiert: Fakten sind gefragt

Nein, Herr Bürgermeister. Keiner will das Flugzeug zerreden. Und wir wollen es garantiert nicht kaputtschreiben, wie Sie in der Ratssitzung behauptet haben. Ganz im Gegenteil: Wir wären die ersten, die sich über das neue Geilenkirchener Wahrzeichen freuen und in den wohlklingenden Lobgesang einstimmen würden.

bAre so etiw ist es ldiree nhco t.cihn eorBv bmei aBrdo fo orecDsitr rde toNa ni esBürsl um dessie Fulzgeug gtbenee ,wdri umss eien skrealgla lKaiuotnakl uaf edn sicT.h Da draf eiekn tnkanebnue eöGßr ofnfe bbe.line Da ssneüm llae hhnsecitnce ndu elnaenfinliz nreFag rteälkg .esni ndU sda ufa levie Jhaer i,husan damti sda bcshüeh tsoNmu-eMau sgelamn elnzilfranei asseM nicth in inegwen neahrJ zum insteorg Sttfrehhuncao tmte.iur ieW ankn anm nvo 1.00000 nznlhaeed Bsrehneuc im Jarh auseehng? iDe irbeteeBr esd utmfuLmerhsaufts in deiWenoerrg ni stahl,cneS-Aanh ni med 50 guezlueg,F steJ dun raHursbecuhb stetgelsual si,dn ftnueer shci im Jahr 0132 eübr 50 000 ehuce.Brs Und ieen iesntegadue gioneB 077 losl .100000 ezendhla Mhcnesen nahc Gicneiehlnekr eco?kln ndU tsi an edires leetlS nie rcthrennerihbegdeete gZngau igmchö?l neEi rbeü 100 eMtre nelga Rmaep ürf hfaRurhrtlleslo tmi otPseedn wräe nei oröesstsmn w.akBure siB ctnhi lale nkFtae fua edm icshT ,gleien neenmh die ragnFe keni dnE.e