Geilenkirchen-Immendorf: Kirchenchor St. Katharina ist offen für Neues

Geilenkirchen-Immendorf : Kirchenchor St. Katharina ist offen für Neues

Auf sechs Auftritte und ein Weihnachtskonzert hat der Kirchenchor St. Katharina Immendorf bei seiner Jahreshauptversammlung zurückgeblickt. Schriftführer Michael Endres zeigte mit seinem Bericht, dass dabei 40 Chorproben, zwei Sonderproben und ein Probennachmittag die Voraussetzung für den Erfolg war.

Darüber hinaus freuten sich die Mitglieder über ihr neuestes Mitglied: einen Bassisten.

Vorsitzender Ulrich Osterwinter resümierte, dass der Chor, und das sei selten in der Chorlandschaft, ein ausgewogenes Verhältnis zwischen den 16 Frauen- und 14 Männerstimmen habe. Chorleiter Alois Endres verwies darauf, dass St. Katharina als Kirchenchor sich besonders der festlichen Gestaltung der liturgischen Höhepunkte des Kirchenjahres — Erstkommunionfeier, Fronleichnamsprozession, Weihnachtshochamt — in Immendorf verpflichtet fühle, aber auch immer wieder gerne woanders musikalisch dabei sei. So habe der Chor 2017 einen Gottesdienst in Kraudorf ebenso mitgestaltet wie die Osternachtsfeier in Würm. Ein Höhepunkt war der Sonntaggottesdienst im Aachener Dom.

Proben in der Hitze

Für das Weihnachtskonzert hatte man sich mit der Kantate „Überall ist Bethlehem“ vom Typus des neuen geistlichen Liedgutes einen „schweren Brocken“ aufgeladen, weshalb die Proben schon mitten im knallheißen Hochsommer starteten. Sonderproben und Probennachmittag waren dieser Herausforderung geschuldet. Belohnt wurden die Chormitglieder dafür mit einem großen Auditorium in der stimmungsvoll mit Kerzen erleuchteten Kirche am Konzertabend und rauschendem Applaus für Gesang mit Orgel-, Trompeten- und Geigenbegleitung. Wie immer ließ die Chorgemeinschaft den Konzertabend bei Essen, Trinken und geselligem Miteinander im Pfarrheim ausklingen.

Nach dem Rückblick auf das Jahr standen auch Vorstandswahlen an. Der Kassiererin Margarete Deckers wurde für ihren Kassenbericht einstimmig Lob und Entlastung erteilt. Die allgemeine Zufriedenheit mit der Arbeit des Vorstandes schlug sich anschließend in dessen einstimmiger Wiederwahl nieder.

Für die aktuelle Jahresplanung stehen die musikalische Gestaltung von Osternacht, Erstkommunion, Firmung, Pfarrpatrozinium und Christmette zur gesanglichen Gestaltung für den Chor an. Auch das Angebot von Domorganist Marco Fühner zur Mitgestaltung eines Sonntagshochamtes im Dom zu Aachen möchte der Chor gerne annehmen. Ein geselliges Highlight soll wieder der alle zwei Jahre stattfindende Ausflug der Chorgemeinschaft sein.

Die Chorgemeinschaft freue sich immer über Interessierte zum „Probesingen“ bei den Chorproben dienstags von 19.30 bis 21 Uhr im Pfarrheim an der Kirche. Die Offenheit für Neues habe dazu beigetragen, dass St. Katharina Immendorf bislang nicht vom gefürchteten, schleichenden „Chorsterben“ befallen worden ist, sondern alle Herausforderungen fröhlich stemmen konnte, hieß es an dem Abend. Interessierte können sich an Birgit Münchs wenden unter Telefon 02451/64148.