Gangelt-Stahe: Kindersitzung bei „Stöher Sankhase“: Auf Bobbycars wie mit Löschautos

Gangelt-Stahe: Kindersitzung bei „Stöher Sankhase“: Auf Bobbycars wie mit Löschautos

Die Kindersitzung des Karnevalsclubs „Stöher Sankhase“ begann mehr als bunt. Die Schützlinge vom Kindergarten „Villa Kunterbunt“ eröffneten traditionell den Kinderkarneval, hatten auch diesmal eine ganz tolle Idee realisiert.

Vier Bobbycars wurden zur Eröffnung vor die große Bühne postiert, beim Einmarsch schnell auf die Bühne befördert. Dann tummelten sich die Kitakinder in farbenprächtigen, fantasievollen Kostümen auf der Fläche. Mit dabei auch einige kleine „Feuerwehrleute“, die sich dann auf die Bobbycars schwangen und geräuschvoll abdüsten. „Tatütata, die Feuerwehr ist da“, kreisten auf diese Art viele kleine Feuerwehrwagen über die Fläche. Alle hatten ihren Spaß, vor allem die vier jungen Fahrer dieses närrischen Einsatzes.

Auf der Bühne führten zwei große Hasen durch das Programm. Die großen Sandhasen präsentierten sich ebenfalls kunterbunt. Mit im Programm die eigenen Showtanzgruppen aus dem Rodebachtal.

Die Lilliputs begeisterten bereits auf beim karnevalistischem Frühschoppen in Stahe-Niederbusch vor großem Publikum, auch diesmal hatte der kleine Kapitän seine Stewardessen im Griff, und das Flugzeug landete sicher auf der Narrenbühne. Mit dabei auch die Showtanzgruppe „Secret Shadow“, nachher die „Temptation“ und die „Dancing Devils“.

Das Rodebachtal reift zur Tanzhochburg, da wächst bei den Stöher Sankhase einiges heran, und die Dreidörfergemeinschaft Stahe-Niederbusch-Hohenbusch ist mächtig stolz auf die kleinen und großen Tanzmädels. Bestaunt wurde von den zahlreichen kleinen Kinderaugen im Festzelt Tanzmariechen Zoe Arndt. Gespannt verfolgten viele Kinderaugen die Tanzeinlagen vom prominenten Platz auf der Bühnentreppe oder am Bühnenrand. Einige mögen davon geträumt haben, später einmal bei solchen Tanzeinlagen mitzumachen.

Weitere lustige Spiele mit den „großen Hasen“ lockerten die Kindersitzung auf. Und zur Tradition gehörte schließlich auch der Besuch der KG Blauen-Funken aus Love­rich-Floverich mit Kinderprinzenpaar, großen Tollitäten und vielen Tanzmädchen.

(agsb)
Mehr von Aachener Nachrichten