Kiana Maria Gülpen siegt beim Vorlesewettbewerb

Kreisentscheid : Die besten Vorleser gesucht

Auf hohem Niveau bestritten die Teilnehmer am Kreisentscheid „Süd“ den diesjährigen Vorlesewettbewerb des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels. Dieser Wettbewerb feiert in diesem Jahr sein 60-jähriges Jubiläum, mag sein, dass sich die Kinder aus diesem Anlass heraus besonders engagiert zeigten.

In der Stadtbücherei Geilenkirchen hatten sich neun Vorleser eingefunden, um vor einem großen Publikum und einer kritischen Jury aus zwei Büchern vorzulesen. Zum einen galt es, einen zweiminütigen Pflichttext vorzutragen. Antonia Zaharanski, Leiterin der Stadtbücherei, und ihr Team hatten als Pflichtlektüre das Buch „In 80 Tagen um die Welt“ von Rüdiger Bertram ausgewählt.

Neben der Pflicht stand die Kür, drei Minuten durften darüber hinaus die Teilnehmer aus einem von ihnen ausgewählten Buch der Jury und dem Publikum vortragen. Neun Kinder hatten sich für den Kreisentscheid qualifiziert.

Teilnahmeberechtigt waren Schülerinnen und Schüler der sechsten Klassen weiterführender Schulen des Kreises Heinsberg. Die jeweils klassenbesten Vorleser hatten den schulbesten ermittelt. Dieser durfte seine Schule bei den beiden Kreisentscheiden, einer in Erkelenz für den Nordkreis und einer in Geilenkirchen für den Südkreis, repräsentieren.

In der Stadtbücherei Geilenkirchen stellten sich die Vorleser einer vierköpfigen Jury, die aus dem Beigeordneten der Stadt Geilenkirchen, Herbert Brunen, der Vorlesepatin Dagmar Faber, der Grundschullehrerin Andrea Zyzik und dem Geilenkirchener Buchhändler Peter Lyne von de Berg bestand.

Herbert Brunen, Sprecher der Jury, lobte die Teilnehmer. Noch nie habe man bei einem Vorlesewettbewerb ein solch hohes Niveau erleben dürfen. Brunen bestärkte die Kinder weiterhin zu lesen, denn das Lesen sei wichtig, um Dinge begreifen zu können. Alle Teilnehmer erhielten ein Buchpräsent, eine Teilnahmeurkunde und einen Gutschein über die Jahresgebühr der Stadtbücherei.

Die Jury machte sich ihre Aufgabe nicht leicht, hatte aber einen Sieger zu benennen, der den Südkreis beim Bezirksentscheid vertreten wird. Die Wahl fiel auf Kiana Maria Gülpen vom Kreisgymnasium Heinsberg. Kiana hatte sich das Buch „Die Mississippi Bande“ von Davide Morosinotto ausgesucht. Ihr Vortrag war ausdrucksstark und spannend für die Zuhörer mit zu verfolgen. Kiana hatte das Buch geschenkt bekommen und eigentlich gar nicht viel vorher geübt, wie sie meinte.

Ebenfalls hoch gelobt von der Jury wurden die acht weiteren Teilnehmer: Angelina Quasten (Städtische Realschule Geilenkirchen), Veronika von der Heiden (Bischöfliches Gymnasium St. Ursula Geilenkirchen), Finn Evertz (Anita-Lichtenstein-Gesamtschule Geilenkirchen), Jana Ritterbex (Gesamtschule Heinsberg-Waldfeucht), Sheri M. Madaj (Carolus-Magnus-Gymnasium Übach-Palenberg), Leonie Wolter (Städtische Realschule Übach-Palenberg), Nele Klaßen (Gesamtschule Gangelt-Selfkant) und Mattea Krükel (Städtische Realschule Heinsberg).