Jahreshauptversammlung des Trommler- und Pfeifercorps Übach-Palenberg

Trommler- und Pfeifercorps Übach-Palenberg : Manfred Weinmann weiter an der Spitze

29 Auftritte aus dem Jahr 2018 konnten die Musiker des Trommler- und Pfeifercorps Übach-Palenberg bei ihre Jahreshauptversammlung Revue passieren lassen. Höhepunkte waren die Teilnahme beim Bundeschützenfest in Xanten und das eigene Café-Konzert.

Im Probenraum unter der Turnhalle an der Freiheitsstraße in Übach begrüßte Vorsitzender Manfred Weinmann zahlreiche Vereinsmitglieder des Trommler- und Pfeifercorps Übach. Im Geschäftsbericht staunten alle, denn mit drei Terminen mehr als im Vorjahr 2017 hatte man gemeinsam 29 Auftritte bewältigt.

Bereits zur Karnevalszeit gab es die ersten sechs Auftritte. Höhepunkt der Außenpräsentation waren sicherlich die Teilnahme am Bezirksschützenfest in Gillrath sowie am Bundeschützenfest in Xanten. Die Spielmannsleute präsentierten sich bei vielen Konzerten in der Region, unter anderen in Baesweiler. Die Reise zur Partnerstadt Rosny sous Bois stärkte weiter die Kameradschaft untereinander, wie auch der Vereinsausflug zum Winzerfest in Dernau. Das Jahreshighlight ist traditionell das Café-Konzert in der Lohnhalle des Carolus-Magnus-Centrum, bei dem mit der Privatmusikapelle Scherpenseel ein sehr leistungsstarker Musikverein begrüßt wurde.

In diesem Jahr findet das 24. Café-Konzert am Sonntag, 31. März, um 15 Uhr im CMC statt. Begrüßt werden der Dauergast Trommler- und Pfeiferkorps Niederheid, das Fluit- und Tamboerkorps Kerkrade und der Trommler- und Spielverein Baesweiler. Ferner wird der internationale Männerchor „Fortissimo Euregio“ mitwirken, und weiter im Rahmenprogramm wird die Tanzgruppe Silver-Wings aus Heinsberg einen Square Dance aufführen.

Die Agenda für 2019 ist schon prallgefüllt. Der Vorsitzende blickte zum Bezirksschützenfest in Beggendorf und zum Konzert in Schlich. Der Vereinsausflug wird in diesem Jahr zum Weinfest nach Ahrweiler führen. Insgesamt rund 20 Auftritte stehen schon im Terminplan, erfahrungsmäßig kommen im Frühjahr weitere Anfragen der Schützenvereine hinzu.

Die Vorfreude auf die Karnevalsauftritte ist schon spürbar, denn diese Auftritte haben für die Übach-Palenberger Trommler und Pfeifer einen besonderen Stellenwert.

Der Vorsitzender blickte auch zu lohnenden Investitionen. So konnten neue, einheitliche Winterjacken mit Schriftzug angeschafft werden und auch ein kompletter Satz neuer Querflöten. Beim Weihnachtsgrillen kam der neue Gasgrill zum Einsatz und bestand den Test. Investiert wurde auch erfolgreich in die Jugendarbeit. Vier Jugendliche und eine Erwachsene sind in der musikalischen Ausbildung, bei den Martinszügen gab es schon erste Aufzugspremieren.

Derzeit freut sich das Trommler- und Pfeifercorps über 22 aktive Mitglieder.

Für die turnusmäßigen Neuwahlen waren schon im Vorfeld die Weichen gestellt worden. Vorsitzender bleibt Manfred Weinmann, Marks Weinman ist weiterhin Stellvertreter. Kassiererin ist Martina Broszeit, ihre Stellvertreterin Beate de Neidels. Schriftführerin ist Renate Weinmann, Zeugwart Tosten de Neigels und sein Stellvertreter Tim van Brug. Als Kassenprüfer wurden Christine Moosmann, Swantje Aldag und Marcel Bauer gewählt.

(agsb)