1. Lokales
  2. Geilenkirchen

Hochwasser: Intel und Lenovo beschenken betroffene Schule

Hochwasser : Intel und Lenovo beschenken betroffene Schule

Die Städtische Realschule Geilenkirchen war vom Hochwasser im vergangenen Sommer stark getroffen worden. Jetzt unterstützen Intel und Lenovo die Schule mit Geräten.

Die IT-Hersteller Intel und Lenovo haben der Realschule Geilenkirchen 20 Convertibles – also Laptops, die sich auch als Tablet nutzen lassen – mit aktuellen Intel-Prozessoren spendiert. Hintergrund ist die Flutkatastrophe im vergangenen Sommer. Intel und Lenovo wollten einer betroffenen Schule mit einer Hardware-Spende beim Neustart helfen. Die Firma Parat half mit einem mobilen Ladewagen für die Geräte aus.

Sie wandten sich an die IT-Verbundgruppe Synaxon, die sich wiederum beim Übach-Palenberger IT-Systemhaus Weritec erkundigten. Weritec hat einen Überblick über vom Hochwasser betroffene Schulen, da es auch schon vom Wasser beschädigte Geräte austauschen musste. Weritec schlug die Städtische Realschule Geilenkirchen vor. Direkt an der Wurm gelegen, standen hier weite Teile des auch für den Unterricht genutzten Untergeschosses unter Wasser. Die Flut zerstörte auch einiges an technischer Ausrüstung.

   Hans-Willi Werden, Inhaber und Geschäftsführer Systemhaus Weritec, übergibt Schulleiter Sebastian Stasch die 20 Convertibles, die Intel und Lenovo der Städtischen Realschule Geilenkirchen gespendet haben.
Hans-Willi Werden, Inhaber und Geschäftsführer Systemhaus Weritec, übergibt Schulleiter Sebastian Stasch die 20 Convertibles, die Intel und Lenovo der Städtischen Realschule Geilenkirchen gespendet haben. Foto: Städtische Realschule Geilenkirchen/Marion Geerken

Das Systemhaus übergab der Schule nun die Convertibles. Es wird auch weiterhin beim Support helfen und die Schule bei der Einführung der Geräte in den Unterricht begleiten.

(bwi)