Geilenkirchen-Immendorf: Immendorfer Petri-und-Pauli-Schützen laden ein

Geilenkirchen-Immendorf : Immendorfer Petri-und-Pauli-Schützen laden ein

Am Sonntag, 8. April, richtet die St. Petri- und Pauli Schützenbruderschaft Immendorf ihr alljährliches Pfarrpokalschießen im Schießstand in der Turnhalle aus.

Ab 10.30 Uhr finden die Schießwettbewerbe statt. Meldeschluss ist um 14.30 Uhr. In drei Kategorien werden die Wettkämpfe durchgeführt. In der ersten Kategorie treten Vereine gegeneinander an, die Schießsport betreiben: die Mannschaften der Schützen Waurichen, der Sportschützen Waurichen sowie der Schützen Immendorf. Jede Mannschaft besteht aus sechs Schützen. Zehn Schuss aufgelegt werden von jedem Schützen gewertet.

In der zweiten Kategorie treten Mannschaften aus Vereinen gegeneinander an, die sonst keinen Schießsport betreiben. Die Mannschaften bestehen aus je fünf Schützen. Sie dürfen sich in den vergangenen zwölf Monaten nicht am Schießsport beteiligt haben und geben aufgelegt zehn Schuss ab.

Die drei besten Schützen werden gewertet. In der dritten Kategorie treffen sich lose Gruppen aus Nachbarschaft oder Freundeskreisen. Diese Mannschaften bestehen aus drei Schützen, die alle gewertet werden. Geschossen werden zehn Schuss aufgelegt. Die Teilnehmer dürfen in den vergangenen zwölf Monaten nicht an Schießwettbewerben teilgenommen haben.

Im Einzelwettbewerb kann jeder beliebig oft starten. Das Startgeld je Durchgang beträgt hierfür einen Euro. Die Siegerehrungen finden im Rahmen des Patronats- und Sommerfestes am 23/24. Juni statt. Das Pfarrpokalschießen soll dazu beitragen, in geselliger Runde ein paar frohe Stunden zu erleben. Die Bruderschaft würde sich über eine rege Teilnahme sehr freuen.

Mehr von Aachener Nachrichten