Geilenkirchen: Haihover Straße ist eine Falle für den Lastverkehr

Geilenkirchen : Haihover Straße ist eine Falle für den Lastverkehr

Sein ganzes Können muss der Fahrer dieses Lkw aufwenden, um sich aus der misslichen Situation zu retten, in die Vertreter seiner Zunft praktisch täglich geraten: Vermutlich durch Navigationsgeräte wird der Lieferverkehr in die Haihover Straße gelotst.

Und wenn die Fahrer merken, dass diese ab Höhe der Hausnummer 16-18 zur Einbahnstraße wird, ist es bereits zu spät. Mit einem normalen Pkw ist das Wenden nur ein geringes Problem, es wächst mehr oder weniger proportional zur Größe des Fahrzeugs.

Der im Bild gezeigte Lkw beispielsweise schaffte es mit einiger Mühe, sich mit eingeschaltetem Warnblinker und unterstützt von einem freundlichen Herrn in Warnweste, sich rückwärts und entgegen der Fahrtrichtung in den Kreisverkehr Haihover Straße/Theodor-Heuss-Ring einzufädeln. Andere sind weniger zimperlich und brausen kurzerhand entgegen der Fahrtrichtung durch die Einbahnstraße in die Freiheit. Legalisiert wurde diese Problemlösungsstrategie vereinzelt auch schon durch Polizeibeamte, die Lkw und Sattelschlepper durch die Einbahnstraße lotsten. Optimal ist das irgendwie alles nicht.

(jpm)