Gangelt-Niederbusch: Goldhochzeit im Hause Strohwasser

Gangelt-Niederbusch : Goldhochzeit im Hause Strohwasser

Die Eheleute Karin und Gerd Strohwasser feiern am Donnerstag, 26. Juli, ihre Goldene Hochzeit. Gerd Strohwasser wurde am 31. Oktober 1945 in Schönlinden (Ostdeutschland) geboren, Gattin Karin am 2. April 1947 in Bremen. Karins Eltern zogen bald ins Rheinland, leben seit Anfang der 1950er Jahre im Gangelter Raum.

Eine Einladung zu einer Hochzeit in der Hansestadt Lübeck brachte beiden Mitte der 1960er Jahre das Glück ihres Lebens. Hier lernten sich die beiden kennen, es war Liebe auf den ersten Blick. Am 26. Juli 1968 wurde in Lübeck standesamtlich geheiratet, einen Tag später kirchlich.

Schon bald nach der Hochzeit wurde Niederbusch die Heimat von Gerd und Karin. Das Paar schenkte den Söhnen Frank, Ingo und Ralf das Leben. Zusammen mit den Schwiegerkindern Claudia, Marion und Stephanie und den sieben Enkelkindern Jens, Lars, Daniel, Markus, Cora, Sarah und Nils wird im kleinsten Familienkreis gefeiert.

Derzeit ist Gerd gesundheitlich angeschlagen, fiebert dennoch diesem Jubeltag entgegen. Der Jubilar war im Baufach aktiv und nachher als Hausmeister im Altenheim stets gefragt. Seine große Leidenschaft war und ist König Fußball mit großem ehrenamtlichem Engagement, der FC Concordia Stahe-Niederbusch ist sein Heimatverein. Auch eine Herzenssache ist die Liebe zur Natur, besonders zum heimischen Garten. Wenn Gerd mal gesucht wurde, hatte Karin immer die Antwort: „Er buddelt schon wieder!“

Karin Strohwasser leitet seit 1993 eine Strickgruppe, die bis heute besteht. Trotz vieler Hobbys blieb immer Zeit für Camping-Urlaub, und so wurde die niederländische Nordseeküste im Laufe der Jahre zur zweiten Heimat.

(agsb)
Mehr von Aachener Nachrichten