Gangelt/Selfkant: Gesamtschule Gangelt spendet für Tiere

Gangelt/Selfkant: Gesamtschule Gangelt spendet für Tiere

„Wir für eine bessere Welt“ — so lautete das Motto des Projekts der Klasse 6.2b der Gesamtschule Gangelt-Selfkant.

Träger der Projektidee sind die Schulabteilungen des Erzbistums Köln und des Bistums Aachen in Kooperation mit dem Hilfswerk Misereor.

Die Schülerinnen und Schüler haben sich im Rahmen des katholischen Religionsunterrichtes mit der Frage auseinandergesetzt, wie sie selbst die Welt verändern können. Begleitet wurde das Projekt von Ute Reiche (Gemeindereferentin) und Judith Vriens (Religionslehrerin).

Die Klasse hatte sich dazu entschlossen, eine gut geplante und verantwortungsvolle Spendenaktion durchzuführen, bei der sie alkoholfreie Cocktails und Süßigkeiten in einer Pause verkauften. Den Erlös überreichte die Klasse an Bianka Mai und Claudia Lange, Vorstandsmitglieder des Tierschutzvereins für den Kreis Heinsberg, der Träger des privaten Tierheims in Kirchhoven ist.

Mit zwei tierischen Begleitern kamen diese am Mittwochmorgen zur Schule, um mit großer Freude die Spende und eine kleine Rede der engagierten Schüler entgegenzunehmen. Im Gespräch wurde den Schülern schnell klar, was ein Tierheim mit solch einem „Sack voll Geld“ alles für seine Schützlinge tun kann.

Die Schüler der Gesamtschule konnten nun selbst erfahren, dass sie die Welt durch ihr gemeinsames Anpacken ein bisschen besser machen können!

Mehr von Aachener Nachrichten