Geilenkirchen: Geld von Kunden für Spielplatzgerät kassiert

Geilenkirchen: Geld von Kunden für Spielplatzgerät kassiert

Im dichten Gedränge des wenige Stunden zuvor eröffneten Einkaufszen­trums in der Stadtmitte machte Geilenkirchens Bürgermeister Thomas Fiedler am Donnerstagmittag „ordentlich Kasse”. Aber ausschließlich zum Wohl von Kindern.

Auf Initiative des dort situierten ersten DM-Marktes in der Stadt betätigte sich Thomas Fiedler eine Stunde lang als „Geldeinnehmer” an einer Scanner-Kasse. Nach kurzer Einweisung hatte der Bürgermeister schnell den Dreh raus und zog die mit Barcodes versehenen Drogerieartikel der Kunden gekonnt über das Gerät.

Gebietsleiter Torsten Wentland und Filialleiter Dirk Lützeler von DM waren ob der zügigen Abwicklung erstaunt, und die Schnelligkeit des Bürgermeisters kam der Weitergabe des Erlöses für soziale Zwecke zugute. Je schneller und mehr der Verwaltungschef kassierte, desto höher wurde die Summe. Am Ende sammelte Thomas Fiedler 1668,40 Euro, DM stockte den Betrag auf glatte 3000 Euro auf.

Das Geld wird zur Anschaffung von Geräten für einen Spielplatz in der Lütticher Straße bei. Dort, im Südwesten der Stadt, leben viele kinderreiche Familien, die sich über eine schöne Spielplatzausstattung in naher Zukunft freuen werden.

Mehr von Aachener Nachrichten