Geilenkirchen: Schützenbruderschaft Hünshoven hat neuen Scheibenkönig

Schützenbruderschaft Hünshoven : Marcus Neytzen ist neuer Scheibenkönig

Die Herbstkirmes der St. Johannes Schützenbruderschaft Hünshoven stand wieder ganz im Zeichen der Traditionspflege. Beim Entscheidungsschießen wurde es dann spannend.

Am Samstagabend trafen sich die Schützengemeinschaft im Schießkeller der befreundeten St. Sebastianus Schützenbruderschaft Geilenkirchen/Junggesellenverein in den Räumlichkeiten der Realschule am Gillesweg zum traditionellen Wettbewerb zur Ermittlung des Scheibenkönigs.

Seit Ende der 1950er Jahre ermitteln die St. Johannes Schützen ihren Scheibenkönig, dieser Wettbewerb ist mehr als Kameradschaftspflege. Und auch in diesem Jahr mobilisierten die Schießwettbewerbe Schützen und Schützenfrauen.

Im Wettbewerb um den Scheibenkönig kristallisierte sich ein Trio heraus: Marcus Neytzen, Vorjahressieger Marko Banzet und Michael Reinartz blickten auf gleiche Punktzahl, ein Entscheidungsschießen hob die Spannung. Dabei zielte Marcus Neytzen mit Adleraugen und verwies den Titelverteidiger auf Rang zwei und Michael  Reinartz auf den dritten Platz.

Der Wortgottesdienst durch Diakon Peter Biermanns am Sonntagmorgen in der Pfarrkirche St. Johannes Baptist Hünshoven war ein weiterer Höhepunkt des Wochenendes. Schützenbruder Gerd Notermanns, stellvertretender Geschäftsführer der Bruderschaft, hatte  in die Geschichtsbücher geblättert. Er  blickte zusammen mit dem Diakon auf Geschichte der Hünshover Pfarrgemeinde zurück.

Anschließend  erreichte die Bruderschaft samt Familienanhang noch trocken das Hotel am Markt. Hier startete der zweite gemütliche Familientag mit gemeinsamem Frühstück für Jung und Alt. Im Laufe der Vormittages wurde der neue Scheibenkönig Marcus Neytzen herzlichst empfangen.

Nach dem Ende des gemütlichen Teiles am Samstagabend rückte der Sonntagmorgen immer näher. Trotz wenig Schlaf durch eine Geburtstagsparty präsentierte sich Marcus Neytzen als wahrer Scheibenkönig und wurde vom Vorsitzenden Berto Latten unter großen Applaus als neuer Scheibenkönig ausgezeichnet.

Weiterhin stand Marko Banzet im Mittelpunkt des Abends. Er wurde als Vereinsmeister gewürdigt und erhielt eine Urkunde. Der Vorsitzende bedankte sich ferner im würdigen Rahmen bei der Schützenkapelle der Bruderschaft, diese sorgte im Hotel am Markt am Vormittag für den guten musikalischen Ton.

Mehr von Aachener Nachrichten