Geilenkirchen: Geilenkirchen: Haftbefehl wegen Totschlags

Geilenkirchen: Geilenkirchen: Haftbefehl wegen Totschlags

Im Fall des Tötungsdeliktes in Geilenkirchen wurde am Montagnachmittag im Amtsgericht Aachen Haftbefehl wegen Totschlags gegen einen 56-jährigen Mann aus Geilenkirchen erlassen. Der mutmaßliche Täter wurde anschließend zur Justizvollzugsanstalt Aachen gebracht.

Wie der Aachener Staatsanwalt Dr. Jost Schützeberg am Nachmittag erklärte, handele es sich bei dem Opfer um einen etwa 50 Jahre alten Mann, der in dem Asylbewerbercontainer in Geilenkirchen wohnte. Der mutmaßliche Täter lebt nicht in dieser Unterkunft.

Zwischen den beiden Männern sei es in der Nacht zum Sonntag zu einer körperlichen Auseinandersetzung mit wechselseitigen Verletzungen gekommen. Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass der Beschuldigte dann mit einem Messer zugestochen hat. Da die Staatsanwaltschaft nicht von einer Notwehrsituation ausgehe, habe sie Haftbefehl wegen Totschlags beantragt.

(st)