Geilenkirchen: „Geilenkichen ist bunt“: Bürger und Flüchtlinge feiern gemeinsam

Geilenkirchen : „Geilenkichen ist bunt“: Bürger und Flüchtlinge feiern gemeinsam

„Geilenkirchen ist bunt“ lautete das fröhlich anmutende Motto des Begegnungsfestes des Runden Tisches für Flüchtlingsarbeit in der Stadt Geilenkirchen. Ein Motto, welches bei dieser Gelegenheit auf eindrucksvolle Weise auch in die Wirklichkeit umgesetzt wurde.

Dieses Fest, das der Runde Tisch in Kooperation mit dem Caritasverband Region Heinsberg und der Stadt Geilenkirchen auf dem Gelände der städtischen Unterkunft für geflüchtete Menschen An der Friedensburg veranstaltete, wurde von den Flüchtlingen der Geilenkirchener Unterkünfte besucht, aber zur großen Freude der Veranstalter auch von vielen Geilenkirchener Bürgern, die bislang noch wenig mit der Flüchtlingsarbeit in der Stadt zu tun hatten. Da gab es reichlich Gelegenheit, sich gegenseitig besser kennen zu lernen.

Die Gemeindesozialarbeiterin Nicole Abels und Yvonne Wolf, Integrationsbeauftragte der Stadt, freuten sich über die zahlreichen Besucher und zeigten sich zuversichtlich, dass die beim Begegnungsfest geknüpften Kontakte auch in Zukunft noch Bestand haben werden.

Musik verbindet

Das abwechslungsreiche Programm wurde mitgestaltet von Fatima Deckers, die einen Trommelworkshop durchführte und dem Ensemble Aghani. Die Sängerin Angela Waldmann Simoneit unterhielt nicht nur mit ihren Coversongs, sondern schminkte auch noch die Kinder beim Begegnungsfest.

(defi)