1. Lokales
  2. Geilenkirchen
  3. Gangelt

Schierwaldenrather Straße: Fahrerin aus Auto befreit

Zusammenstoß auf Schierwaldenrather Straße : Schwer verletzte Fahrerin aus Auto befreit

Bei einem Zusammenstoß zweier Autos auf der Schierwaldenrather Straße zwischen Gangelt-Schierwaldenrath und Heinsberg-Laffeld sind am Donnerstag zwei Frauen verletzt worden, eine davon schwer. Die Straße war zeitweise voll gesperrt.

Wie die Polizei berichtet, war eine 29-jährige Autofahrerin aus Gangelt gegen 13.20 Uhr zusammen mit ihrem dreijährigen Kind und ihrem Ehemann auf der Schierwaldenrather Straße aus Richtung Schierwaldenrath kommend in Richtung Laffeld unterwegs. Zur gleichen Zeit steuerte eine 51-jährige Waldfeuchterin ihren Wagen auf der Straße Holzweg aus Richtung Pütt kommend in Richtung Schierwaldenrather Straße.

Als die 51-Jährige in die Schierwaldenrather Straße einfuhr, kam es zum Zusammenstoß mit dem Wagen der 29-Jährigen. Die 51-Jährige wurde dabei schwer verletzt. Um sie schonend aus dem Fahrzeug zu befreien, entfernte die Feuerwehr das Dach des Autos.

Sie und die leicht verletzte 29-Jährige wurden mit Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser gebracht. Das dreijährige Kind und der Ehemann der Gangelterin kamen nicht zu Schaden.

Für die Dauer der Rettungsarbeiten musste die Schierwaldenrather Straße zwischen Laffeld und Schierwaldenrath etwa zwei Stunden lang voll gesperrt werden. Insgesamt waren rund 40 Einsatzkräfte der Polizei, des Rettungsdienstes und der Feuerwehr im Einsatz.

(red/pol)