Gangelt-Birgden: Frauengemeinschaft macht beste Stimmung auf der Bühne

Frauenkarneval in Birgden : Rockende Omas, ein schlüpfriger Tapentenwechsel und vieles mehr...

Bei der Frauensitzung mit Hüttengaudi machten es sich die Birgdener Frauen richtig bequem. Bei bester Stimmung wurde gefeiert: mit Musik, Tanz und viel Humor.

Sitzungspräsidentin Elke Schuhwirth hatte den ganzen Abend ein Lächeln auf den Lippen. Sie blickte zum einen in eine mehr als bunte Narrenhalle mit hunderten bunten Kostümen, auf der anderen Seite sah sie einen wirklich stimmungsvollen Sitzungsverlauf.

Die Birgdener Frauenwelt machte es sich bequem: Chips und Süßes wurden ausgepackt, es konnte nichts mehr schiefgehen. Die Männer aus dem Birgdener Vereinsleben versorgten die Damen mit Getränken.

Nach dem Einzug ging es gleich schwungvoll mit der Showtanzgruppe Crazy Girls los. „Oma un et Kenk“ war der richtige Eisbrecher. Danach jammerten Frauen musikalisch über ihre Problemzonen, und die Sitzung nahm Fahrt auf. Auch durch die Blauen Funken der Berder Perringe, die ihre Funkengarde und die Jugend (Tanzgarde und Prinzessin) im Gepäck hatten – gab es Tanzpower auf der Bühne.

Es folgte ein Tapetenwechsel mit Notruf: Aus versehen wurde eine bestimmte Hotline angewählt, und man redete völlig aneinander vorbei. Dieser Punkt war der Hit des Abends und sorgte für Lachsalven bei den närrischen Frauen.Weitere Programmpunkte waren der Tanz der Hormone, die rockenden Omas, eine Playbackshow und Kino mal anders. Sister Act, Speed Dating und die Showtanzgruppe Unique sorgten ebenfalls für beste Stimmung. Beim Tanz der „Langen Lömmel“ bebte die Halle, die Ladies kamen in Rage. Auch der Empfang der Berder Flobbe mit ihrem Prinzenpaar war sehr stimmungsvoll. Weiterhin gab es am Abend eine Bewerbung um den Bürgermeisterposten in der Gemeinde Gangelt. Steffi Drießen kandierte bühnenreif als freie Bürgerin, und Birgden scheint die Hochburg politischer Präsenz zu werden: Hein Fischer als Landrat und Steffi Drießen als Bürgermeisterin – am Pley wird ein eigenes Verwaltungsgebäude gebaut.

Im großen Finale wurde die Hüttengaudi angestimmt und Birgden tanzte durch die Halle.

Mehr von Aachener Nachrichten