1. Lokales
  2. Geilenkirchen
  3. Gangelt

Erneuter Einsatz: Feuerwehr löscht Böschungsbrand

Erneuter Einsatz : Feuerwehr löscht Böschungsbrand

Erneut musste die Feuerwehr Gangelt aufgrund eines wegen Trockenheit ausgebrochenen Brandes ausrücken. Am Donnerstagmittag um 13.05 Uhr wurden die Einsatzkräfte nach Stahe gerufen.

Vor Ort stellten die Einsatzkräfte fest, dass die Böschung der Bundesstraße auf einer Fläche von 20 mal drei Metern in Flammen stand.

„Da die Flammen auf ein etwa ein Hektar großes Gerstenfeld überzugreifen drohten, konzentrierten sich die Einsatzmaßnahmen zunächst auf das Schützen des Feldes“, so Feuerwehrsprecher Oliver Thelen. Nachdem das Feuer gelöscht war, wurde der Bereich noch einmal ausgiebig gewässert. Nach rund einer halben Stunde war der Einsatz für die Einheiten Gangelt, Stahe-Niederbusch und die Bauhofstaffel beendet.

Die Feuerwehr war bereits am Mittwochmittag wegen eines Feldbrands zwischen Gangelt-Birgden und Geilenkirchen-Gillrath alarmiert worden. Dort mussten rund 70 Wehrleute ein rund 30.000 Quadratmeter großes brennendes Gerstenfeld löschen. Nach Feuerwehrangaben besteht „aufgrund der anhaltenden Trockenheit eine erhöhte Brandgefahr“.