Jubilare ausgezeichnet: Ehrungen bei der Feuerwehr Hastenrath

Jubilare ausgezeichnet : Ehrungen bei der Feuerwehr Hastenrath

Gleich vier Mitglieder der Feuerwehr Hastenrath sind kürzlich im Rahmen eines Kameradschaftsabends in der Festhalle für ihre langjährige Treue ausgezeichnet worden.

Zahlreiche Gäste fanden sich kürzlich in der Festhalle Hastenrath ein, um gemeinsam mit den Mitgliedern der Löscheinheit Hastenrath und ihren Partnerinnen gleich vier besondere Jubilare zu ehren. So konnte Bürgermeister Bernhard Tholen neben Hastenraths Ortsvorsteher Ralf Kaprot, Fachbereichsleiter Ordnung und Soziales der Gemeinde Gangelt, Helmut Görtz und der stellvertretenden Leitung des Ordnungsamtes der Gemeinde Gangelt Angelina Wolf unter anderem auch den Leiter der Feuerwehr Gangelt Günter Paulzen und seinen Stellvertreter Heiko Dreßen begrüßen.

Eine Stütze seit 30 Jahren

Bei den Jubilaren stand zunächst ein engagiertes Mitglied der Löscheinheit Hastenrath auf dem Programm. Hauptfeuerwehrmann Bernd Scheufens trat am 1. Mai 1992 der Feuerwehr Gangelt bei. Gemeinsam mit den anderen Mitgliedern der Löscheinheit Hastenrath war Bernd Scheufens beim Aus-, Um- und Erweiterungsbau des Feuerwehrgerätehauses in den vergangenen fast dreißig Jahren eine tatkräftige Stütze.

Als nächstes fand sich ein Gründungsmitglied der Jugendfeuerwehr Gangelt auf der Liste. Mit der formellen Gründungsfeier der Jugendfeuerwehr Gangelt am 22. März 1993 trat Oberbrandmeister (OBM) Stefan Sube offiziell in die Feuerwehr Gangelt ein. Bereits vor der formellen Gründung der Jugendfeuerwehr war er Feuer und Flamme für dieses abwechslungsreiche Ehrenamt. Heute, rund 25 Jahre später, hat er diese Begeisterung in seinen Beruf übertragen und arbeitet als Leistellendisponent bei der Berufsfeuerwehr Köln.

Der dritte Jubilar des Abends Hauptbrandmeister (HBM) Norbert Dahlmanns trat am 1. November 1993 der Feuerwehr Gangelt bei. In kurzer Zeit absolvierte er die Grundausbildung und wurde schnell eine wichtige Größe innerhalb der Löscheinheit Hastenrath. So wurde Norbert Dahlmanns im September 1997 zum Einheitsführer der Löscheinheit Hastenrath ernannt, die er bis heute leitet.

Der vierte Jubilar des Abends ist seit Weihnachten 1994 bei der Feuerwehr in Gangelt dabei. Unterbrandmeister Georg Tholen zählt seit vielen Jahren zu einer festen Größe bei der Löscheinheit Hastenrath. Ebenso wie Bernd Scheufens engagierte sich Georg Tholen insbesondere bei den zahlreichen Aus-, Um- und Erweiterungsbauten des Feuerwehrgerätehauses in Hastenrath.

Für ihre 25-jährigen treuen Dienste überreichte Bürgermeister Tholen den vier Jubilaren das vom Innenminister des Landes NRW verliehene Feuerwehr-Ehrenzeichen des Landes Nordrhein-Westfalen in Silber.

Ehrennadel in Silber und Gold

Günter Paulzen zeigte sich als Leiter der Feuerwehr Gangelt stolz auf seine Kameraden. Neben den Glückwünschen und einem Präsent für die Jubilare hatte Günter Paulzen auch noch eine Beförderung im Gepäck. Jugendfeuerwehrmitglied Nils Scheufens wurde in die Einsatzabteilung aufgenommen und trägt nun den Dienstgrad „Feuerwehrmann“.

Darüber hinaus zeichnete Günter Paulzen auch noch zwei verdiente Mitglieder der Löscheinheit Hastenrath aus. Aufgrund des außergewöhnlichen Engagements neben dem klassischen Einsatz- und Übungsdienst erhielten Günter Paulzen als Leiter der Feuerwehr Unterbrandmeister Martin Erkens mit der Ehrennadel der Feuerwehr Gangelt in Silber.

Seit nunmehr 22 Jahren leitet Hauptbrandmeister Norbert Dahlmanns die Geschicke der Löscheinheit Hastenrath. Darüber hinaus engagiert sich Norbert Dahlmanns in der Ausbildung junger Feuerwehrleute. Aufgrund des außergewöhnlichen Engagements neben dem klassischen Einsatz- und Übungsdienst zeichnete Günter Paulzen als Leiter der Feuerwehr Norbert Dahlmanns mit der Ehrennadel der Feuerwehr Gangelt in Gold aus.

(red)
Mehr von Aachener Nachrichten