1. Lokales
  2. Geilenkirchen

Gangelt-Kreuzrath: Neues Kirmeskonzept und siegreiche Schützen

St. Aegidius : Schützen wollen bei der Kirmes kürzer treten

Finanziell und auch was die Länge des Zugweges angeht, wollen die Kreuzrather Schützen in diesem Jahr keine allzu großen Sprünge machen. Bei der Generalversammlungen wurden Ideen für ein neues Kirmeskonzept vorgestellt und siegreiche Schützen geehrt.

Nach einem Wortgottesdienst und anschließendem gemeinsamen Frühstück trafen sich die St.-Aegidius-Schützen Kreuzrath zur Generalversammlung. Vorsitzender Heinz Laugs begrüßte zahlreiche Vereinsmitglieder.

Neben den Berichten aus den Abteilungen blickte man auf die Jahreskirmes. Diese findet in diesem Jahr am Wochenende rund um den 25. August im Dorfzentrum statt – eine Entscheidung, die nur schweren Herzens aus Finanzierungsgründen getroffen wurde. Die Aufstellung eines Zeltes hätte den finanziellen Rahmen doch arg überstrapaziert.

Nicht nur die Kreuzrather Schützen mussten feststellen, dass die Kirmesfeiern sich gegenüber früheren Zeiten deutlich geändert haben. Der Verein bastelt deshalb an einem neuen Kirmeskonzept, das auch den Zugweg beinhaltet. Hier musste man mit Staunen feststellen, dass im Vorjahr der Zugweg ganze 5,1 Kilometer betrug. Hier möchten man im nächsten Jahr „kürzer treten“.

Während der Versammlung wurden auch die Veinsmeister im Schießsport ausgezeichnet. Die siegreichen Schützenbrüder waren Tim Küppers (Laienpokal), Frank Tillmanns (Hans Schruff Wanderpokal), Alfred Laugs als erster Vereinsmeister Luftgewehr, Norman Paulzen als zweiter Vereinsmeister Luftgewehr und Harold Apps als Drittplatzierter. Vereinsmeister im Klein-Kaliber-Wettbewerb wurde Thomas Nybelen vor Frank Tillmanns und Sarah Jarco.

Die Schießsportabteilung dankte Rita und Wolfgang Bleilevens, die die Kreuzrather als Gastschützen unterstützen.

Die Schießsportmannschaften der Aegidus-Schützen sind sehr erfolgreich. Im KK-Wettbewerb belegte Kreuzrath Rang zwei und schaffte den Aufstieg in die erste Bezirksklasse, hier wurde Kreuzrath II stolzer Vierter. In der neuen Klasse steht Kreuzrath nach dem siebten Wettkampftag auf Rang eins.