1. Lokales
  2. Geilenkirchen

Übach-Palenberg: Fußball nach Gehör: ein Sport für Profis

Übach-Palenberg : Fußball nach Gehör: ein Sport für Profis

„Mirja wurde getunnelt“, rief einer aus der gegnerischen Kurve, als der Ball durch Mirjas Beine ins Tor klickerte. „Aber ich kann doch nix sehen,“ rief Mirja pikiert zurück. Tja, so ist das nun mal beim Blindenfußball. Eine Kostprobe, wie Blindenfußball geht, erlebten die Nachwuchskicker der D-, C- und A-Jugend des SV 09 Scherpenseel beim Familientag am Scheleberg im Rahmen der Telekom-Aktion „Neue Sporterfahrung“ für Nachwuchsfußballer.

ucAh eid rneGoß eds VS gnelet lam bbpreareolh dei rliBel n,a edi dne denheenS zmu enBnlid m.caht Udn ad hanse huca eid aeneenrsfhrt ulrßabflllolbeVtu rtes nliame cmlihzei alt uas.

rasCetn aroKkent ist dre twndueragJ sde VS. neiSe rneets eciueSpvsehlr sla ndnlleafBrßubile hidrltseec er :os Es„ sit nei erbEin.sl Mna ssum cshi nazg fau isne heGör toeninnrzek.“er Udn er ehgtet:s „enD lalB bhea ich ,tnfgfeoer arbe dsa orT hn“c.ti

pipTs omv roifP

Wie sda rGheö sneie atrirneinte ißunldfnsrleblBea tte,erbai tgzeie aDlien oßH. oß,H seit neseri Gubter nldbi, leetbre die gnAnäef sde lfßsdnnauebiBll ni ntscDdeulah tm.i tHeeu teplis edr entreleg rdkstnafIuiunemna in erd ndaselfnnlu-bilulßBgdBaei ibme VSP Knö.l nI eherenelscpS abg er eine Ksrbtoeop sesine Knseönn, lehti ishc bei ned iSpenel erd BkNic-snrhaucdcekniwelh aebr srtewneeiet mi trdeignH.urn

tlnlahtlMeeätcp udn ügcnehlKe ni den plzeeienls ßlnlbFeuä edr eepntrrlBsolind erguznee ibme oeRlln esd ealBsl ine lleeä-ishRcanhss Ghsucer,ä ads edm erpleSi ied irguritOenne umz laBl clhr.igötme eWi oßH se eabr eeslnatt,l euang in dem ,Mnomte als red Blla ni ceSwussthie ee,lgntga cahu zu ,hiesßnce das ibbel ohwl edn nseitem ma rledefalSnidp vgbrone.re

reD ssuSch ingg dnan mnchäli os sizräpe nsi orT und uhac cdruh sajMir niee,B sal ttäeh ad eiren nuega .glieezt tteaH re owlh achu, brae tahl igredniew .easndr

hsScsu rep uurfZ

enHtri emd Tro rwa ejswile nie Tdeoi-Gur oedr Ce„“rall red eenndaefrgin fhnctsnaMa ,ttperois dre kunceg etfdur nud nreise Masnfhcnat oammnoKsd irefzu. L„os, los, ,s“ol oetlsl ohwl ,neißeh asds wesat herm Dkmniya sin Speil nmmoek ,elsotl dnne smiet nbutleekb ichs ied rupepT auf minee fa,Hneu so iwe es eib gzna einlekn Kencirk inh dnu driewe kvom.rtom Dei eoleTkm ethta ohnJ eallV ahtte asl rutrBeee mtce.cgiskhit rE fpfif ied fira uggnasteneaer eiSlpe — nhoe ei.Brll anbBudlßlelfin llso leecihgtni ine eolekröpssr eilSp e.isn Es sei ,nedn man ätlh ads Snebnceiih des eeGgsrn üfr ned .lalB Das its ndna aerb urn ein sheenVer ndu eneki .tAihbcs aiFbna coz,Bhlhu .2 drinVeoztesr sde VS 90 cepeleerhnSs: Ds„a ist inee anzg orßge Shac.e Es ist eine olelt nagrhEurf rfü usenre eduJgn in erspeleScnhe zu ,erblene wie man mti ierne eenBinurgdh mi lltAga t“.emugh