Geilenkirchen-Tripsrath: Frühlingsausstellung hilft Missionsstation

Geilenkirchen-Tripsrath: Frühlingsausstellung hilft Missionsstation

Seit 20 Jahren hat der Missionskreis Tripsrath eine Frühlingsausstellung mit Osterideen im Angebot. Mit dem Erlös aus dem Verkauf der zahlreichen Artikel wird von Beginn an die Missionsstation Mutumba in Burundi unterstützt.

Pünktlich zu Ostern präsentieren Anna und Heinrich van Sloun im Ausstellungsraum auf ihrem Hof in der Hubertusstraße 31 viele Dinge, die Menschen für das christliche Fest benötigen. Und hier steht nicht nur der Osterhase im Mittelpunkt. Zum Angebot gehören schöne Gestecke, Keramikfiguren, kleine Brunnen und jede Menge mehr an dekorativen Geschenken.

In der Missionsstation Mutumba freuen sich Schwester Bernita und Schwester Lisette über die seit der Gründung des Tripsrather Missionskreises vor 35 Jahren laufenden Aktivitäten. Denn diese haben bis heute die stolze Summe von über 670.000 Euro zusammengebracht.

Die Ausstellung ist kommenden Samstag und Sonntag, sowie am Sonntag, 5. April, jeweils von 13 bis 18 Uhr geöffnet, aber auch nach telefonischer Vereinbarung unter 02451/65707 zu sehen.

Mehr von Aachener Nachrichten